Abo
  • Services:
Anzeige

Analysten: Microsofts Origami zum Scheitern verurteilt

Origami
Origami
Damit das UMPC-Konzept ein Erfolg wird, müssten die Geräte eine Akkulaufzeit von mindestens 8 Stunden liefern und zugleich weniger als 400,- US-Dollar kosten, meint Gartner. Beides ist nach Ansicht der Marktforscher derzeit nicht realisierbar, so dass nach deren Ansicht die Geräte mindestens zwei Jahre zu früh auf den Markt gekommen sind. Dieser verfrühte Marktstart könnte dem gesamten Konzept damit mehr Schaden zufügen als Nutzen bringen.

Anzeige

Während Notebooks vor allem mit einem umfassenderen Funktionsumfang gegen die Origami-Geräte antreten, scheinen PDAs oder Smartphones vor allem durch ihre geringe Größe und das damit einhergehende geringere Gewicht zu punkten. Aber auch in einer weiteren Disziplin spielen PDAs und Smartphones ihre Vorzüge aus: Denn die mobilen Geräte sind sofort betriebsbereit, während die Ultra-Mobile-PCs eben einige Sekunden brauchen, bis sie aus dem Schlafmodus erwacht sind. Damit können kurze Aufgaben mit einem PDA oder Smartphone bereits erledigt sein, bevor ein Origami-Gerät überhaupt betriebsbereit ist.

Origami
Origami
Auf der Computermesse CeBIT 2006 wurde das Thema Origami immer wieder zum Teil kontrovers von Branchenbeobachtern diskutiert. Wiederholt stellte sich die Frage, wofür ein Ultra-Mobile-PC verwendet werden kann, was nicht auch ein PDA, Smartphone oder Notebook abdeckt. Bei den meisten Einsatzszenarien war entweder ein PDA auf Grund seiner kompakteren Bauweise oder ein ausgewachsenes Notebook wegen des größeren Funktionsumfangs jeweils besser als ein UMPC für die gestellten Anforderungen geeignet.

Immerhin für Profifotografen oder semiprofessionelle Bilderknipser könnte der UMPC eine Marktnische eröffnen. Denn das Gerät kann zur Qualitätskontrolle der aufgenommenen Fotos oder zum Sichern derselbigen verwendet werden. Ein PDA bietet meist nicht die nötige Rechenleistung, um hochauflösendes Fotomaterial damit zu bearbeiten und ein Notebook nimmt mehr Raum und Gewicht als ein UMPC ein. Zudem dürfte sich die zu niedrige Akkuleistung der Origami-Geräte in diesem Fall weniger negativ bemerkbar machen als bei den meisten anderen Einsatzmöglichkeiten.

 Analysten: Microsofts Origami zum Scheitern verurteilt

eye home zur Startseite
Marcus... 30. Mär 2006

Kann man Origami knicken? Nachdem Microsoft im Vorlauf zur letzten CeBIT seine neue...

Marketingblogger 30. Mär 2006

Viel zu teurer Stiftcomputer im Taschenbuch-Format mit Batterien, die nur für wenige...

ME_Fire 17. Mär 2006

Dass die Emulatoren laufen hab ich keine Bedenken. Ist ja schliesslich ein Windows PC...

herbsi 17. Mär 2006

17.03.2006 Vielen Dank fuer die Belehrung! Der Anstoss sollte provozierend sein und die...

Sirius-3R 17. Mär 2006

Für diese Dinge ist mir der Origami aber viel zu teuer. Ich kauf doch keinen 599...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  3. Autobahndirektion Südbayern, München
  4. thyssenkrupp AG, Essen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Gaming-Monitor 299,00€, iPhone 8 64 GB 799,00€, Game of Thrones, Konsolen)
  2. (heute u. a. Star-Wars-Produkte, LG-TVs, Philips Wake-Up Lights, Galaxy A3, Osram Smart+ Plug)
  3. 399,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Re: Kriminelle Vereinigung

    dahana | 20:06

  2. Re: Spieglein, Spieglein...

    david_rieger | 20:05

  3. Und wieder kein Dual 4K Display-Support...

    TheUrbanNinja | 19:59

  4. Re: Dann steht Manhunt 3 nichts mehr im Wege

    quineloe | 19:52

  5. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    david_rieger | 19:49


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel