Abo
  • IT-Karriere:

Blog-Software für Millionen

Comet - Six Apart plant völlig neue Blog-Software

Six Apart entstand aus der Arbeitslosigkeit heraus. Heute ist es eine der größten Firmen, die Geld mit Blog-Software verdienen. Die Netzeitung sprach mit Gründerin Mena Trott über Erfolg und ein neues Blogger-Tool.

Artikel veröffentlicht am , nz

Im Frühjahr 2001 programmierte Ben Trott in San Francisco seiner Frau Mena ein Tool, mit dem sie ihr Weblog leichter publizieren konnte. Ein halbes Jahr später stellten die beiden die Software ins Netz - und innerhalb kürzester Zeit fanden sich tausende Blogger, die "Movable Type" auch benutzen wollten.

Inhalt:
  1. Blog-Software für Millionen
  2. Blog-Software für Millionen

Als immer mehr Anfragen von Nutzern kamen, beschlossen die beiden damals 24-Jährigen, die Blog-Software mit einer eigenen Firma zu vertreiben. Während im Silicon Valley die Dotcom-Blase gerade geplatzt war und viele Firmen schließen mussten, gründeten sie Six Apart.

Mena Trott gründete Six Apart. (Foto: Peter Schink)
Mena Trott gründete Six Apart. (Foto: Peter Schink)

Die Firma verdient ihr Geld unter anderem damit, dass sie Bloggern die Möglichkeit gibt, ihr Blog auf Rechnern von Six Apart zu betreiben. Inzwischen unterhält das Unternehmen drei große Büros in San Francisco, Japan und Paris, mehr als 100 Angestellte arbeiten für Ben und Mena Trott. Erfolg hatte Six Apart unter anderem, weil die beiden als Teil der Blog-Szene deren Bedürfnisse genau kannten. "Erfolgreich waren wir aber nicht, weil wir tolle Software vertreiben - wir haben immer auch darauf geachtet, dass wir mit unseren Angeboten Geld verdienen müssen", sagt Mena Trott.

Dass das im Internet nicht einfach ist, musste Six Apart im Mai 2004 erfahren, als Movable Type teilweise kostenpflichtig wurde. Blog-Betreiber können nun nur noch eine limitierte Anzahl an Autoren für jedes Weblog anlegen. In der Blogger-Community führte der Schritt zum Aufschrei, dem Erfolg von Six Apart tat dies jedoch keinen Abbruch. Im vergangenen Jahr übernahm Six Apart die Community "LiveJournal" mit knapp zehn Millionen Mitgliedern. Zuletzt ging Six Apart im Dezember eine Kooperation mit dem Portal Yahoo ein, das Movable Type nun ebenfalls vermarktet.

Blog-Software für Millionen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  3. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)

akaii 24. Jan 2007

So wenig Blogger in Deutschland? Mich wuerde mal interessieren woher diese Zahl kommt und...

iridium09 17. Mär 2006

... Ist in so einer starren Bereits vor Jahren hatte ich eine Diskussion mit einem...

Ron 17. Mär 2006

'kennte' fetzt! :-D

astra1b 16. Mär 2006

Jo, Blogs sind ne dolle Sache. Mann sollte jedoch einen Grund haben, anderen Menschen...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019)

Das Ideapad S540 hat ein fast unsichtbares Touchpad, das einige Schwierigkeiten bereitet. Doch ist das Gerät trotzdem ein gutes Ryzen-Notebook? Golem.de schaut es sich an.

Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

    •  /