• IT-Karriere:
  • Services:

Motorolas RAZR-Handys machen Probleme

Fehler in RAZR-Modellen beendet Telefonate willkürlich

Einige RAZR-Modelle von Motorola machen derzeit Probleme und wurden daher von einigen US-Mobilfunknetzbetreibern aus dem Sortiment genommen. Motorola hat die beschriebenen Fehler bestätigt und will diese bereits korrigiert haben. Derzeit scheinen nur US-Kunden von dem Problem betroffen zu sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits seit Ende vergangener Woche bieten die beiden US-Mobilfunknetzbetreiber Cingular Wireless und T-Mobile keine RAZR-Mobiltelefone mit GSM-Technik mehr an. Die beiden Netzbetreiber nahmen die Geräte aus dem Sortiment, weil wiederholt Probleme darin gefunden wurden. Nach Reuters-Angaben haben die betroffenen RAZR-Modelle während eines Telefonats selbsttätig aufgelegt oder aber es kam zum Software-Absturz, so dass der Nutzer das Gerät neu starten musste.

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. R+V Allgemeine Versicherung AG, Wiesbaden, Hamburg

Mittlerweile hat der Motorola-CEO, Ed Zander, diese Beobachtungen gegenüber der US-Presse bestätigt. Als Grund für die beschriebenen Probleme in den RAZR-Modellen benennt der Motorola-Chef einen neuen Zulieferer. Die Fehler sollen nur in den GSM-Versionen der RAZR-Reihe stecken, während die in den USA angebotenen CDMA-Varianten wie gewohnt arbeiten. Zudem betont Motorola, dass die Fehler ausschließlich bei US-Geräten auftauchen würden, so dass etwa Kunden in Europa davon nicht betroffen seien.

Nach Motorola-Angaben sollen selbst US-Kunden keine fehlerhaften RAZR-Geräte gekauft haben, da die Netzbetreiber die Fehler bereits bemerkt und die Weitergabe an die Kunden verhindert haben. Mittlerweile sei das Problem behoben und Motorola hat die Auslieferung der RAZR-Mobiltelefone mit GSM-Technik wieder aufgenommen, heißt es von dem Handy-Hersteller.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  3. (-72%) 8,50€

Eva 12. Dez 2008

Handy schaltet dauernd ab, bei bewegung der tasten hängt sich das handy auf und zeigt...

gabriele kreiling 25. Mär 2006

Ich habe dieses Problem auch.Ich hatte mein V3 schon 2x zu Motorola geschickt und...

CaS 17. Mär 2006

was soll an einem wort, das im duden nicht existiert, zensiert werden?

Benq ist Schrott 17. Mär 2006

Dieses benq-Schrott, da kann ich nur jedem von abraten! Die haben das zeug von Siemens...


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

    •  /