Abo
  • Services:

Mandriva entlässt Gründer

Weitere Mitarbeiter verlieren ihre Stelle

Der französische Linux-Distributor Mandriva hat seinen Gründer Gaël Duval entlassen. Dieser hatte die Distribution ursprünglich unter dem Namen Mandrake Linux ins Leben gerufen, zuletzt war er Chef des "Community Departments" der Firma. Auch weitere Mitarbeiter verlieren ihre Stelle.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Gegenüber NewsForge.com bestätigte Duval die Gerüchte. Anlass für die Entlassungen seien die aktuellen Quartalszahlen des Unternehmens. Während Duval auf seiner Homepage eine Erklärung ankündigt, äußerte er sich gegenüber NewsForge bereits in einem kurzen Interview.

Stellenmarkt
  1. rocon Rohrbach EDV-Consulting GmbH, Mainz
  2. Landeshauptstadt München, München

Demnach wurde Duval bereits 2005 von CEO Francois Bancilhon gebeten, die Firma zu verlassen. Stattdessen einigte man sich darauf, Duval zum Chef des "Community Departments" zu machen, um Mandrivas Ansehen in der Open-Source-Gemeinschaft zu steigern. Nun wurde Duval jedoch endgültig entlassen. Dies sowie den Abbau weiterer Stellen bestätigte auch Bancilhon gegenüber NewsForge.

Duval hatte Mandrake 1998 begründet, 2001 ging die Firma bankrott. Durch den beantragten Gläubigerschutz konnte Mandrake jedoch weiterarbeiten und kaufte 2005 den brasilianischen Distributor Connectiva, woraufhin sich das Unternehmen in Mandriva umbenannte.

Mandrake-Gründer Gaël Duval möchte seinen ehemaligen Arbeitgeber unterdessen wegen einer unbegründeten Kündigung verklagen. Derweil arbeitet er schon an einem neuen Open-Source-Projekt: Ulteo soll den Umgang mit Betriebssystemen vereinfachen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Troll 20. Mär 2006

Das ist ja so ähnlich als ob man Bill Gates aus Microsoft feiern wurde. Also Im februar...

jtl 16. Mär 2006

Das Trollen üben wir aber nochmal.


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018)

Das Asus Zenbook 13 (UX333FN) ist ein sehr kompaktes Ultrabook mit Geforce-Grafik und ein paar cleveren Ideen.

Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /