Abo
  • Services:

Mandriva entlässt Gründer

Weitere Mitarbeiter verlieren ihre Stelle

Der französische Linux-Distributor Mandriva hat seinen Gründer Gaël Duval entlassen. Dieser hatte die Distribution ursprünglich unter dem Namen Mandrake Linux ins Leben gerufen, zuletzt war er Chef des "Community Departments" der Firma. Auch weitere Mitarbeiter verlieren ihre Stelle.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Gegenüber NewsForge.com bestätigte Duval die Gerüchte. Anlass für die Entlassungen seien die aktuellen Quartalszahlen des Unternehmens. Während Duval auf seiner Homepage eine Erklärung ankündigt, äußerte er sich gegenüber NewsForge bereits in einem kurzen Interview.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. AKDB, Regensburg

Demnach wurde Duval bereits 2005 von CEO Francois Bancilhon gebeten, die Firma zu verlassen. Stattdessen einigte man sich darauf, Duval zum Chef des "Community Departments" zu machen, um Mandrivas Ansehen in der Open-Source-Gemeinschaft zu steigern. Nun wurde Duval jedoch endgültig entlassen. Dies sowie den Abbau weiterer Stellen bestätigte auch Bancilhon gegenüber NewsForge.

Duval hatte Mandrake 1998 begründet, 2001 ging die Firma bankrott. Durch den beantragten Gläubigerschutz konnte Mandrake jedoch weiterarbeiten und kaufte 2005 den brasilianischen Distributor Connectiva, woraufhin sich das Unternehmen in Mandriva umbenannte.

Mandrake-Gründer Gaël Duval möchte seinen ehemaligen Arbeitgeber unterdessen wegen einer unbegründeten Kündigung verklagen. Derweil arbeitet er schon an einem neuen Open-Source-Projekt: Ulteo soll den Umgang mit Betriebssystemen vereinfachen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 3,49€

Troll 20. Mär 2006

Das ist ja so ähnlich als ob man Bill Gates aus Microsoft feiern wurde. Also Im februar...

jtl 16. Mär 2006

Das Trollen üben wir aber nochmal.


Folgen Sie uns
       


Detroit Become Human - Livestream

Detroit: Become Human hat unseren Chat und Livestreamer Michael Wieczorek überzeugt. Immer wieder und wieder wollten wir wissen, wie es in dem spannenden Sci-Fi-Krimi in unserer(?) Zukunft weitergeht.

Detroit Become Human - Livestream Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
    Business-Festival
    Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

    Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

    1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

      •  /