Abo
  • IT-Karriere:

Epson - Kleine Drucker dank OLEDs

Neue Drucktechnik nutzt Druckkopf mit OLEDs

Seiko Epson hat einen Druckkopf entwickelt, der ein OLED (Organic Light Emitting Diode) als Lichtquelle nutzt. Die bisher in Displays eingesetzte Technik soll so auch Bilder auf Papier bannen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der OLED-Druckkopf soll die Basis für eine neue Drucktechnik darstellen und Laser oder LEDs, die heute zum Einsatz kommen, ersetzen. In Zusammenarbeit mit Sumitomo Chemical entwickelt Seiko Epson dazu eine besonders helle OLED, die in Druckern genutzt werden kann.

Stellenmarkt
  1. KRONGAARD AG, Hamburg
  2. Diehl Connectivity Solutions GmbH, Wangen im Allgäu / Nürnberg

Das OLED-Material wurde dabei direkt auf ein Glas-Substrat aufgetragen, so dass eine lineare Lichtquelle entsteht. Laut Epson lassen sich einzelne Punkte so besonders genau anstrahlen, um ein sehr gleichmäßiges Druckbild zu erzeugen. Die Druckköpfe sollen sich zudem besonders flach fertigen lassen.

OLED-Druckkopf
OLED-Druckkopf

Erste Tests haben laut Epson bessere Resultate geliefert, als sie heute mit konventionellen Laser-Druckern möglich sind. Künftig will Seiko Epson aber die OLED-Technik noch mit einer Niedrigtemperatur-Polysilizium-TFT-Technik verbinden, um höhere Auflösungen bei geringeren Herstellungskosten zu erhalten.

Letztendlich will Epson auf Basis der Technik kleinere Farbdrucker entwickeln, die mit höheren Auflösungen sowie höheren Druckgeschwindigkeiten aufwarten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 11,00€
  2. 137,70€
  3. 34,99€
  4. 229,00€

Gonzo 16. Mär 2006

Prinzipell ja, nur dass die Belichtung eben nicht über eine über der Trommel...

Gonzo 15. Mär 2006

Bei nem Standard HP Lj 1100 z.b. isse so ... öhm ca. so gross wie ne DVD-Filmhülle...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone 2 ausprobiert

Das neue ROG Phone II von Asus richtet sich an Mobile Gamer - ist angesichts der Topausstattung aber auch für alle anderen Nutzer interessant.

Asus ROG Phone 2 ausprobiert Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    •  /