Abo
  • Services:

Lightning 0.1: Erste Vorabversion des Thunderbird-Kalenders

Erste Vorabversion von Lightning ermöglicht Einblick in Thunderbird-Kalender

Mit gehöriger Verspätung steht nun der Thunderbird-Kalender Lightning in einer ersten Vorabversion zum Download bereit. Ursprünglich sollte Lightning 0.1 bereits vor fünf Monaten fertig sein. Die aktuelle Version erlaubt einen ersten Einblick in die zu erwartenden Möglichkeiten von Lightning, womit Thunderbird zu einer stärkeren Outlook-Konkurrenz werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Lightning
Lightning
Lightning 0.1 bietet zunächst die grundlegenden Funktionen, um einen lokalen Kalender oder Kalenderdaten per WebDAV einzubinden. Ansonsten fehlen noch viele wichtige Funktionen in der Applikation, so dass etwa die Druckfunktionen nur unvollständig arbeiten und CalDAV nur sehr rudimentär unterstützt wird. Zudem steht der Offline-Betrieb nur für lokale Kalenderdaten bereit und eine Datensynchronisation mit anderen Applikationen wird noch gar nicht unterstützt.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Erkrath
  2. Deutsche Post DHL Group, Bonn

Lightning
Lightning
Für Lightning 0.2 ist eine verbesserte Thunderbird-Integration geplant und die CalDAV-Unterstützung soll bis dahin vervollständigt werden. Wann mit der zweiten Vorabversion zu rechnen ist, steht bislang nicht fest. Bis zum Erscheinen von Lightning 1.0 soll auf jeden Fall eine Datensynchronisation etwa mit PDAs oder Smartphones realisiert werden.

Lightning 0.1 steht ab sofort für Windows, Linux und MacOS für PowerPCs zum Download bereit. Für den Einsatz des Kalenders wird Thunderbird ab der Version 1.5 benötigt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

pagaty 02. Jun 2006

hi, es gibt ein linux smartphone, das syncml unterstützt. www.imcosys.com. es wird...

H-BomB 21. Apr 2006

Ne ich glaube LEErer paast hier schon besser :P

kulukulkuluku 15. Mär 2006

lightning basiert auf mozilla calendar ...

Umpf 15. Mär 2006

...siehts mit Sync-Software dafür aus? (MDA, Palm etc.)???

Mario _ Hana 15. Mär 2006

Das ist so nicht richtig. Es gibt verschiedene Applikationen, die sich der Extended Mapi...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /