Abo
  • Services:
Anzeige

Kommende Onlinespiele: Fantasy, Gewaltfreiheit und Autos

Erweiterung für D&D, offene Auto-Assault-Beta und Verzögerungen bei Seed

In den nächsten Wochen kommen drei Onlinespiele auf den Markt, die unterschiedlicher nicht sein können: Dungeons & Dragons Online: Stormreach ist noch nicht einmal in den Läden, schon kündigt man die erste Erweiterung an. Bis zum Erscheinen von Dungeons & Dragons Online kann man sich immerhin mit anderen eine Schlacht in der offenen Beta von Auto Assault liefern. Das gewaltfreie Online-Rollenspiel Seed dagegen verzögert sich auf Anfang Mai 2006.

Seed
Seed
Bei Runestones Seed soll Teamwork zählen. Die Spieler müssen in einer Kolonie gemeinsam Probleme lösen. Das Ganze geschieht ohne eine festgeschriebene Geschichte oder Missionen innerhalb des Spiels. Diese sollen die Spieler zum größten Teil selbst bestimmen, dennoch gibt es Nicht-Spieler-Charaktere (NSC). Die ersten NSCs wurden erst kürzlich vorsichtig in die Beta eingeführt und sind, was ihre Funktionen angeht, noch etwas eingeschränkt.

Anzeige

Seed
Seed
Das etwas andere Online-Rollenspiel Seed, das sich vor allem durch den Verzicht auf Gewalt von anderen Online-Rollenspielen unterscheiden soll, war ursprünglich für Anfang April 2006 geplant. Die Entwickler sind jedoch noch nicht so weit und haben den offiziellen Spielstart daher um einen Monat auf Anfang Mai 2006 verschoben.

Der zusätzliche Monat der öffentlichen Beta soll Runestone ein wenig mehr Zeit für Lasttests und Problembehebungen verschaffen. Zudem soll die Zahl der Beta-Tester um 1.000 Spieler auf insgesamt 2.000 Teilnehmer aufgestockt werden. Die Abogebühren sollen nach dem Ende der Betaphase bei monatlich zwischen 13,- und 15,- Euro liegen.

D&D-Online
D&D-Online
Noch bevor Dungeons & Dragons Online: Stormreach hier zu Lande die Läden erreicht, kündigt Entwickler Turbine bereits die ersten "Module" für das Fantasy-Online-Rollenspiel an.

"Dragon's Vault" soll den Spielern 15 neue Dungeons und eine große Schlacht gegen einen bösartigen roten Drachen bieten. Die 15 Dungeons sollen Inhalte für alle Spielerstufen bieten.

Das Modul soll für alle Abonnenten eingeschlossenen sein und zumindest in den USA noch im April 2006 erscheinen. Dungeons & Dragons Online selbst soll noch nächste Woche in die Läden kommen und inklusive Freimonat etwa 50,- Euro kosten.

Kommende Onlinespiele: Fantasy, Gewaltfreiheit und Autos 

eye home zur Startseite
igig 16. Mär 2006

naja das D&D Online ist in etwa wie Neverwinter Nights ich finde das D&D Typsiche ist...

sf (Golem.de) 15. Mär 2006

Ja, der Beta-Zeitraum ist vom 17. - 21. März geplant. Der Artikel wurde entsprechend...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  2. PTV Group, Karlsruhe
  3. HAGEMEYER Deutschland GmbH & Co. KG, München
  4. über Hays AG, Mannheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  2. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  3. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  4. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  5. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  6. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  7. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  8. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  9. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  10. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  2. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe
  3. Connect 2017 Microsoft setzt weiter auf Enterprise-Open-Source

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: Ist das wirklich so schwer zu begreifen?

    ktrhn | 05:45

  2. Re: Lüge...

    No name089 | 04:17

  3. Re: Homescreen unbrauchbar!

    No name089 | 04:14

  4. Jeder der neun Platter ...

    amagol | 04:04

  5. Re: "Microsoft loves Linux"

    Teebecher | 04:02


  1. 19:10

  2. 18:55

  3. 17:21

  4. 15:57

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel