Abo
  • IT-Karriere:

Blu-ray und Regional-Code - noch nicht entschieden

Eingereichter Vorschlag wird aber diskutiert

Bei der Blu-ray Disc Association scheint so einiges noch nicht entschieden worden zu sein - was etwa die Verspätung der PlayStation 3 in Japan zeigt. So gibt es noch Diskussionen um das Kopierschutzsystem und auch bei den unbeliebten Regional-Codes fehlt noch eine Entscheidung.

Artikel veröffentlicht am ,

Berichte über einen Regional-Code bei der Blu-ray Disc gibt es bereits seit Ende 2005, bisher gab es dazu aber keine konkreten Ankündigungen. Auf Nachfrage von Golem.de hieß es nun seitens der Blu-ray Disc Association, dass man sich noch nicht für oder gegen regionale Beschränkungen entschieden habe. Es läge zwar ein Vorschlag vor, der diskutiert würde - noch sei aber nichts beschlossen. In welche Richtung die Blu-ray-Befürworter bisher eher tendieren, wurde leider nicht angegeben.

Stellenmarkt
  1. Baettr Stade GmbH über Jauss HR-Consulting GmbH & Co.KG, Stade
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Grund zur Hoffnung gibt das nicht: Beim konkurrierenden DVD-Nachfolgeformat HD DVD wird ebenfalls über Regional-Codes diskutiert - doch wie das DVD-Forum-Mitglied Toshiba gegenüber Golem.de angab, tendieren die HD-DVD-Unterstützer derzeit eher in Richtung Regional-Code. Die Blu-ray Disc Association ist nicht gerade dafür bekannt, dem Nutzer weniger Restriktionen aufzuerlegen, hier dürfte das Verhältnis also ähnlich liegen.

Sowohl die HD DVD als auch die Blu-ray Disc benötigen zum Erfolg die Unterstützung der Filmindustrie. Diese fordert einerseits starke, teils zu rigide Kopierschutzsysteme und andererseits eine Trennung der Märke mittels Regional-Codes wie bei der DVD. Wer als Filmfan auch gerne das Angebot in anderen Ländern begutachtet, wird gemäß dem Willen der Filmstudios aller Voraussicht nach auch bei den DVD-Nachfolgern auf eigene Filmimporte verzichten müssen.

Bei der DVD gibt es wenigstens noch Abspielgeräte, die sich mittels Tricks freischalten lassen und dann auch Filmimporte aus anderen Ländern wiedergeben, ob es bei Blu-ray- und HD-DVD-Playern auch solche Möglichkeiten geben wird, ist bisher nicht bekannt. Für DVD-Player-Hersteller ist es eine Gratwanderung, denn es gibt durchaus eine Nachfrage für freischaltbare Geräte, nur ist Derartiges vom DVD Forum nicht gewünscht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. 274,00€

mr.escape 27. Nov 2007

Gut, dass jemand das nach mehr als anderthalb jahren endlich klar stellt! :-) mr.escape

PC Welt 18. Mär 2006

http://www.pcwelt.de/news/hardware/132085/index.html

mmmm 16. Mär 2006

Ahja....

LBee 16. Mär 2006

letztens auf 3sat gabs ne stephen hawking specialsendung und da haben die über mikro...

DyingPhoenix 15. Mär 2006

Ich hab lange keinen Text mit so vielen Rechtschreibfehlern gesehen *g* Aber auch sonst...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Test

Das Xperia 1 eignet sich dank seines breiten OLED-Displays hervorragend zum Filmeschauen. Im Test zeigt Sonys neues Smartphone aber noch weitere Stärken.

Sony Xperia 1 - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /