Abo
  • Services:

Microsoft aktualisiert Office 2004 für Mac

Auch Messenger für Mac erhält nach Ankündigung ein Update

Microsoft bietet ab sofort ein Update für die Mac-Ausführungen von Office 2004 und den Microsoft Messenger. Beide Updates wurden bereits im Januar 2006 anlässlich der MacWorld Expo in San Francisco angekündigt. Wie geplant, bringt das Office-Update nur Veränderungen an Entourage, während der Messenger verbesserte Sicherheitsfunktionen erhält.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Update für Office 2004 für Mac bringt ausschließlich Änderungen an der PIM-Applikation Entourage 2004, da alle anderen Office-Komponenten unverändert bleiben. Entourage stellt das Mac-Pendant zu Outlook dar und dient der Verwaltung von E-Mails, Adressen, Terminen, Aufgaben und Notizen. Entourage unterstützt nach Einspielung des Updates die Spotlight-Suche, um darüber etwa E-Mails, Kontakte oder Kalendereinträge zu finden. Zudem werden die Synchronisationsfunktionen von MacOS X direkt unterstützt, um Entourage-Daten mit mobilen Endgeräten abgleichen zu können.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Schillergesellschaft e.V., Marbach am Neckar
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau

Unklar ist derzeit, ob die am heutigen Patch-Day veröffentlichten Sicherheits-Updates für Office 2004 für Mac bereits in dem Update enthalten sind.

Zudem stellt Microsoft ein Update für den Messenger für Mac bereit, mit dem die Sicherheit des Instant-Messaging-Clients erhöht werden soll. So erlaubt das Update die Verschlüsselung des Datenstroms mit externen Kontakten und Administratoren erhalten mehr Kontrollmöglichkeiten. Bei Einsatz von Microsofts Live Communications Server werden Nachrichten an dem gewünschten Ort empfangen, auch wenn mehrere Endgeräte angemeldet sind.

Über Microsofts Mactopia.com stehen die Updates für Office 2004 und Messenger für Mac unter anderem in deutscher Sprache zum Download bereit. Am morgigen 16. März 2006 wird es die Updates auch über die deutsche Mactopia-Seite geben.

Nachtrag vom 15. März 2006 um 14:20 Uhr:
Früher als geplant verzeichnet die deutsche Mactopia-Seite bereits die Updates für Office 2004 für Mac und Messenger für Mac, so dass die Downloads auch darüber bezogen werden können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 3,49€
  3. 6,66€

Herb 15. Mär 2006

So wie "Interoperabilität" und "Systemstabilität" eben auch... und?


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /