• IT-Karriere:
  • Services:

Gefährliches Sicherheitsloch im Flash-Player

Adobe bietet Patches für verschiedene Flash-basierende Applikationen

Über ein gefährliches Sicherheitsleck im Flash-Player von Adobe können Angreifer beliebigen Programmcode auf ein fremdes System schleusen. Ein Opfer muss lediglich dazu gebracht werden, eine entsprechend manipulierte SWF-Datei zu öffnen. Adobe bietet Patches an, um das Problem in allen davon betroffenen Applikationen zu beheben.

Artikel veröffentlicht am ,

Adobe machte keine Angaben dazu, wodurch das Sicherheitsleck in Flash ausgelöst wird. Auch Microsoft nannte keine Details dazu, denn das Sicherheitsleck in Flash wurde nach Adobe-Angaben von Microsoft entdeckt.

Adobe bietet Patches für die verschiedenen Applikationen, die mit einer anfälligen Flash-Version versehen sind. In dem betreffenden Security Bulletin von Adobe finden sich Direkt-Links zu den Downloads für den Flash-Player 7 und 8, Flash Professional 8, Flex 1.5 sowie Breeze und den Shockwave Player.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Rathauser 13. Sep 2007

Irgendwie bin ich froh, daß es auch freie Software und freie Formate gibt. Wenn manche...

Hallo :) 16. Mär 2006

Hallo. :)

Dario 16. Mär 2006

Yep trotz aktuellem Uplaod nur die 8.0.22 Naja ein zwei Tage und das wird dann...


Folgen Sie uns
       


Gesichtertausch für Videokonferenzen mit Avatarify - Tutorial

Wir erklären, wie sich das eigene Gesicht durch ein beliebiges animiertes Foto ersetzen lässt.

Gesichtertausch für Videokonferenzen mit Avatarify - Tutorial Video aufrufen
Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Echo Auto im Test: Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
    Echo Auto im Test
    Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen

    Im Auto ist die Alexa-Sprachsteuerung noch praktischer als daheim. Amazon hat bei Echo Auto die wichtigsten Einsatzzwecke im Fahrzeug bedacht.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto
    2. Echo Flex mit zwei Modulen im Test Gut gedacht, mäßig gemacht
    3. Amazon Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar

      •  /