Abo
  • Services:
Anzeige

Intels Core-Architektur im Detail

Fazit:

Die Power Wall
Die Power Wall
Wie bei Intel üblich, dürften die hier erklärten Neuerungen in Core nicht alle Ingredienzien sein, die dem neuen Design zu mehr Leistung bei weniger Stromverbrauch verhelfen - ein paar Aha-Effekte will man sich ja noch bis zur Markteinführung aufheben.

Anzeige

Schon jetzt wird aber deutlich, dass Intel vor allem an der Befehlsausführung und dem Speicherzugriff kräftig gedreht hat. Gerade der Smart Memory Access, der in Hardware das erledigt, was ein Itanium-Compiler per Software leisten muss, erscheint äußerst clever. Um die Wirkung der neuen Technologien zu demonstrieren, hat Intel auch schon erste Benchmarks vorgelegt, die jedoch umstritten sind.

Core-Leistung
Core-Leistung
Dennoch zeigen sie eine deutliche Tendenz: Die Core-Architektur ist nach diesen Tests bei fünf Prozent geringerem Takt 20 bis 30 Prozent schneller als ein Athlon64 X2, der aber noch mit DDR-Speicher arbeiten muss. Wie viel AMD der neue DDR-2-Controller bringt, bleibt abzuwarten.

Pat Gelsinger und Core
Pat Gelsinger und Core
Starten wird Core zumindest auf dem Desktop mit bis zu 2,66 GHz in 65 Nanometern Strukturbreite, so dass Intel mit dem Wechsel zu 45 Nanometern im Jahr 2007 noch reichlich Luft für größere Caches und höhere Takte bleibt. Und wie schon die Redesigns der mit Core abgelösten Netburst-Architektur des Pentium 4 zeigten - die mit Willamette, Northwood und Prescott drei verschiedene Kerne hervorbrachte -, hat Intel bei seinen Architekturen immer noch Spielraum eingeplant.

Zunächst steht aber nach dem bereits vollzogenen Wechsel zu Dual-Cores erst einmal Multi-Core an - wenn auch noch mit zwei Dual-Core-Dice in einem CPU-Gehäuse. Bei allen Design-Tricks wird damit in Threads aufgeteilte Software immer wichtiger. Spannend bleibt damit vor allem die Frage, ob Windows Vista wirklich besser von vielen Kernen profitiert, als dies bei Windows XP der Fall ist - es steht der PC-Branche ein radikaler Wechsel bei Hard- wie Software bevor. [von Nico Ernst]

 Intels Core-Architektur im Detail

eye home zur Startseite
HotShot 27. Mär 2006

Nix, weil er kein x86 kann. Daher für uns wertlos. Embedded Systeme wie die PS3 sind...

CPUhabenWoller 22. Mär 2006

Danke! Wie gesagt: Wäre aber ein Traum. Bei Asrock (IIRC) zum Beispiel gibt es aber MBs...

DoomWarrior 19. Mär 2006

Das wird aber dadurch relativiert, das Intel auch für jeden Speichertyp einen anderen...

sihaya 17. Mär 2006

sorry cs macht nich soviel laune wie ne richtige wumme, aber egal, auch wenn die 200.000...

1st1 17. Mär 2006

Rrrrööööööchtööööög! Der Kandidat hat eine halbe aufgeblasene Waschmaschine und 99...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Wolfsburg
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. PBM Personal Business Machine AG, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Das sagt eine Schlange auch

    bombinho | 06:22

  2. Re: Wie bitte?

    Etas One | 04:35

  3. Re: Als fast Gehörloser kann ich sagen: Unnötig!

    Etas One | 04:34

  4. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    RipClaw | 02:14

  5. Re: Android One war mal das Android Go

    DAGEGEN | 02:03


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel