• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft mit Frontalangriff auf Google und Yahoo

Neues Werbesystem im Test auf Windows Live Mail und MSN Spaces

Microsoft will das größte Werbenetzwerk der Welt schaffen und Konkurrent Google offen angreifen. Der Softwarekonzern aus Redmond hat jetzt damit begonnen, Werbung in seine Webdienste Office Live, Windows Live Mail und MSN Spaces einzublenden.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch testet Microsoft die Werbung und das dahinter liegende System, das in Konkurrenz zu Googles AdWords oder Yahoos Overture steht. Mit dabei sind Werbekunden wie Coca-Cola Brasilien, JCPenney und die Job-Börse Monster.

Stellenmarkt
  1. Grand City Property (GCP), Berlin
  2. Campact e.V., deutschlandweit (Remote-Arbeitsplatz)

Schon zum Start der neuen Webdienste hatte Microsoft angekündigt, diese mit Werbung nach dem Vorbild von Google finanzieren zu wollen. Dabei will Microsoft den damit erfolgreichen Konkurrenten überflügeln und dessen Geschäftsmodell selbst umsetzen.

Getestet wird die Werbung derzeit bei MSN Spaces in Australien und Italien sowie auf den Seiten von Windows Live Mail in Australien, Brasilien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Großbritannien und den USA. Die Tests sollen in diesem Jahr noch weiter fortgesetzt werden.

Zudem nimmt Microsoft auch weitere Länder und Dienste ins Auge, um diese mit entsprechender Werbung zu belegen, darunter auch die Seite Microsoft.com sowie Xbox Live und die IPTV-Angebote aus dem eigenen Hause. Auch auf mobile Endgeräte will Microsoft Werbung liefern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 49,99€
  3. 4,50€

Anonymer Nutzer 16. Mär 2006

Wow, Microsoft gegen Google ich bin mehr als gespannt :D. Ich mein Microsoft hat schon...

Rumpanzle 15. Mär 2006

Gibt doch wenigstens einen Schuhlöffel zu Deinem Hinweis, damit die Leute wenigstens...

phil 15. Mär 2006

muhahaha, allein die vorstellung an dieses szenario ist genial... wie die immer brav...


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Coronakrise: Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
Coronakrise
Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen

Das Hilfspaket des Bundes in Milliardenhöhe sieht kaum Leistungen vor, mit denen IT-Freelancer etwas anfangen können. Den Bitkom empört das nicht.
Ein Bericht von Gerd Mischler

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Schulunterrricht Datenschützer hält Skype-Nutzung für bedenklich
  2. Coronavirus Bosch entwickelt schnellen Virentest
  3. Coronakrise Netzbetreiber dürfen Dienste und Zugänge drosseln

Next-Gen: Welche neue Konsole darf's denn sein?
Next-Gen
Welche neue Konsole darf's denn sein?

Playstation 5 oder Xbox Series X: Welche Konsole besser wird, wissen wir auch noch nicht. Grundüberlegungen zur Hardware und den Ökosystemen.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Elektroschrott Kauft keine kleinen Konsolen!
  2. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

    •  /