• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung: MPEG4-Camcorder mit 1 und 2 GByte Flashspeicher

Outdoor-Varianten mit Zusatzobjektiv

Samsung hat die zweite Generation seiner MPEG4-Camcorder mit Flash-Speicher auf der CeBIT 2006 vorgestellt. Die kleinen Geräte bieten jetzt 1 bzw. 2 GByte Speicherkapazität und sind außer zum Filmen auch als 2-Megapixel-Digitalkamera, MP3-Abspieler und externer Speicher sowie Diktiergerät verwendbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Der integrierte Speicher soll bei 1 GByte rund 30 Minuten Laufzeit ermöglichen, bei 2 GByte Kapazität also eine Stunde. Zur Motivkontrolle ist ein ausklappbares 2-Zoll-LC-Display mit 230.000 Pixeln Auflösung eingebaut.

Stellenmarkt
  1. andagon GmbH, Norddeutschland
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Neben dem VP-MM11 mit 1 GByte und dem VP-MM12 mit 2 GByte, deren Einsatzzweck der gleiche wie von normalen Camcordern ist, gibt es auch noch die Geräte VP-X210L (1 GByte) und VP-X220L (2 GByte), die wettergeschützt sind und mit einem Zusatzobjektiv beispielsweise auch als Helmkamera genutzt werden können. Nur die Outdoor-Modelle können sowohl mit Hilfe von SD- als auch MMC-Karten erweitert werden.

Die Kameras haben ein 10fach optisches (F1,8 bis 2,4) und 100fach digitales Zoom und sind mit einem elektronischen Bildstabilisator ausgerüstet, der auch bei der Digitalkamera-Funktion arbeitet. Die Videos werden als MPEG4 ASP (Advanced Simple Profile) im Format 720 x 480 Pixel bei 30 Bildern pro Sekunde aufgenommen. Für eine Zusatzbeleuchtung des Motivs sollen LEDs sorgen.

Der Lithium-Ionen-Akku der neuen MiniKet-Generation soll im Filmbetrieb bis zu 80 Minuten durchhalten - das Abspielen von Musik soll er für bis zu vier Stunden ermöglichen.

Die Kameras sind mit einer PictBride-kompatiblen USB-2.0-Schnittstelle ausgerüstet, die für den Datenaustausch mit dem Rechner und dem Drucker erforderlich ist. Die Geräte messen 97,3 x 51,3 x 16 mm bei einem Gewicht von rund 150 Gramm.

Die Samsung VP-MM11 (1 GByte) und die VP-MM12 (2 GByte) sollen ab März 2006 ab 599,- Euro erhältlich sein. Die wetterfesten Geräte mit Zusatzobjektiv sollen im April ab 699,- Euro zu haben sein. Die Preise für die 2-GByte-Versionen teilte Samsung nicht mit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. (-43%) 22,99€
  3. 4,99€
  4. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)

Alfenx 24. Mär 2006

...was soll da für ne qualität raus kommen. kein 3CCD chip und dann dieser hoche preis... ne!

balu75 17. Mär 2006

Reicht aber bei mpeg 4 aus, ist kein Fehler!

jaydee72 16. Mär 2006

"und sind außer zum Filmen auch als 2-Megapixel-Digitalkamera,".... ....Wenn der Chip 2...


Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro_

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro_ Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

    •  /