Abo
  • Services:

Samsung: MPEG4-Camcorder mit 1 und 2 GByte Flashspeicher

Outdoor-Varianten mit Zusatzobjektiv

Samsung hat die zweite Generation seiner MPEG4-Camcorder mit Flash-Speicher auf der CeBIT 2006 vorgestellt. Die kleinen Geräte bieten jetzt 1 bzw. 2 GByte Speicherkapazität und sind außer zum Filmen auch als 2-Megapixel-Digitalkamera, MP3-Abspieler und externer Speicher sowie Diktiergerät verwendbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Der integrierte Speicher soll bei 1 GByte rund 30 Minuten Laufzeit ermöglichen, bei 2 GByte Kapazität also eine Stunde. Zur Motivkontrolle ist ein ausklappbares 2-Zoll-LC-Display mit 230.000 Pixeln Auflösung eingebaut.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Neben dem VP-MM11 mit 1 GByte und dem VP-MM12 mit 2 GByte, deren Einsatzzweck der gleiche wie von normalen Camcordern ist, gibt es auch noch die Geräte VP-X210L (1 GByte) und VP-X220L (2 GByte), die wettergeschützt sind und mit einem Zusatzobjektiv beispielsweise auch als Helmkamera genutzt werden können. Nur die Outdoor-Modelle können sowohl mit Hilfe von SD- als auch MMC-Karten erweitert werden.

Die Kameras haben ein 10fach optisches (F1,8 bis 2,4) und 100fach digitales Zoom und sind mit einem elektronischen Bildstabilisator ausgerüstet, der auch bei der Digitalkamera-Funktion arbeitet. Die Videos werden als MPEG4 ASP (Advanced Simple Profile) im Format 720 x 480 Pixel bei 30 Bildern pro Sekunde aufgenommen. Für eine Zusatzbeleuchtung des Motivs sollen LEDs sorgen.

Der Lithium-Ionen-Akku der neuen MiniKet-Generation soll im Filmbetrieb bis zu 80 Minuten durchhalten - das Abspielen von Musik soll er für bis zu vier Stunden ermöglichen.

Die Kameras sind mit einer PictBride-kompatiblen USB-2.0-Schnittstelle ausgerüstet, die für den Datenaustausch mit dem Rechner und dem Drucker erforderlich ist. Die Geräte messen 97,3 x 51,3 x 16 mm bei einem Gewicht von rund 150 Gramm.

Die Samsung VP-MM11 (1 GByte) und die VP-MM12 (2 GByte) sollen ab März 2006 ab 599,- Euro erhältlich sein. Die wetterfesten Geräte mit Zusatzobjektiv sollen im April ab 699,- Euro zu haben sein. Die Preise für die 2-GByte-Versionen teilte Samsung nicht mit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Alfenx 24. Mär 2006

...was soll da für ne qualität raus kommen. kein 3CCD chip und dann dieser hoche preis... ne!

balu75 17. Mär 2006

Reicht aber bei mpeg 4 aus, ist kein Fehler!

jaydee72 16. Mär 2006

"und sind außer zum Filmen auch als 2-Megapixel-Digitalkamera,".... ....Wenn der Chip 2...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /