Abo
  • Services:
Anzeige

Kopierschutzanbieter StarForce verlinkte Spiel-Raubkopie

Galactic Civilizations II auch ohne Kopierschutz ein Erfolg

Stardock, die Entwickler von Galactic Civilizations II, sahen sich durch einen unbedachten Artikel auf Digg genötigt, sich für ihren Verzicht auf einen Kopierschutz zu verteidigen. Irritiert zeigte sich Stardock dabei auch über den Kopierschutzanbieter StarForce, der im eigenen Forum einen Link auf eine Bittorrent-Site setzte, um das Ergebnis des Verzichts auf einen Kopierschutz bei Galactic Civilizations II zu demonstrieren.

Galactic Civilizations II (PC)
Galactic Civilizations II (PC)
Auf Digg und in seinem eigenen Blog hatte sich ein Spieleredakteur öffentlich Gedanken darüber gemacht, dass Stardocks Verzicht auf einen Kopierschutz bei Galactic Civilizations II (GalCiv2) im Grunde eine Aufforderung zum Raubkopieren sein würde. Mittlerweile stellte der Autor aber klar, dass seine Formulierungen etwas unglücklich waren - Stardock selbst habe nie gesagt, dass sie unerlaubte Kopien befürworten würden. Auch die ursprüngliche Digg-Geschichte ist mittlerweile offline.

Anzeige

"Natürlich wollen wir NICHT, dass unser Spiel raubkopiert wird. Wir sind ein kleines Unternehmen, jeder verlorene Verkauf schmerzt uns", heißt es in einer Stellungnahme auf den Digg-Artikel. "[...] wir denken nur, dass es andere Wege als CD-Checks, striktes DRM oder Ähnliches gibt, um Raubkopien zu verhindern. Wir stellen eine Seriennummer zur Verfügung, die Nutzer bei Installation eingeben können, um kostenlose und regelmäßige Updates zu erhalten."

Galactic Civilizations II (PC)
Galactic Civilizations II (PC)
Außerdem erlaube es die Lizenz, das Spiel auf allen Systemen des Käufers zu installieren, sofern nur eine Kopie auf einmal genutzt wird. Entsprechend fragt Stardock zurück: Wie viele Verkäufe kamen nicht zustande, weil die Menschen ein Spiel auf dem Desktop-PC und dem Notebook nutzen wollten, ohne ihre CDs mit sich herumzuschleppen?

Stardock sieht Raubkopien als Bestandteil des Lebens, der zwar unwillkommen sei, aber eben auch unvermeidbar. Unerlaubte Kopien würden sich jedoch reduzieren lassen, indem man als Entwickler versucht, kaufinteressierte Kunden auch davon zu überzeugen, dass es den Kauf wert ist und nicht geklaut wird - etwa durch die bereits erwähnten regelmäßigen Updates.

Kopierschutzanbieter StarForce verlinkte Spiel-Raubkopie 

eye home zur Startseite
Wikifan 16. Sep 2008

Gut vorhergesagt von Chlodwig, auch wenns SecuROM und nicht StarForce ist ;-) http://www...

PS 08. Mai 2006

Am besten ist es wieder die Handbuchabfrage bzw. Drehscheiben (Monkey Island) als...

Alrik Fassbauer 28. Mär 2006

Ich persönlich denke - das ist meine ganz persönliche Ansicht - daß das Raubkopieren...

uziel 18. Mär 2006

Ging mir mit Hitman 2: Silent Assassin nicht anders. Das Original hatte Probleme mit...

TMS-Zocker 17. Mär 2006

naja bei Trackmania Sunrise ist meines Wissens der Starforce mit drauf aber bei mir hat...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  2. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  3. Robert Bosch Start-up GmbH, Renningen
  4. BG-Phoenics GmbH, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Blade Runner Blu-ray 8,99€, The Equalizer Blu-ray 6,66€)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Installiert LineageOS...

    SanderK | 17:04

  2. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    nixalsverdrussbit | 17:01

  3. Re: Frontantrieb...

    Azzuro | 16:57

  4. Re: Ladeleistung

    M.P. | 16:52

  5. Re: Der Akku wird zu schnell geladen

    Sharra | 16:49


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel