Abo
  • IT-Karriere:

Amazon bietet Unternehmenskunden Webspace

Dienst bietet REST- und SOAP-Schnittstellen

Unternehmenskunden bietet Amazon mit "S3" jetzt einen Speicherdienst an, auf dem beliebig viele Daten abgelegt werden können. Damit sollen Firmen unterstützt werden, die keine eigene Infrastruktur aufbauen wollen. Der Zugriff kann auch über REST- und SOAP-Schnittstellen erfolgen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Dabei ist es auch möglich, die gespeicherten Inhalte mit individuellen Rechten zu versehen, um beispielsweise nur einer bestimmten Nutzergruppe den Zugriff zu erlauben. Über REST- und SOAP-Schnittstellen können Entwickler mit ihren Anwendungen auf Amazon S3 zugreifen.

Stellenmarkt
  1. neubau kompass AG, München
  2. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover

Amazon verspricht einen skalierbaren, schnellen und zuverlässigen Dienst. Das Speichersystem soll dezentral und autonom aufgebaut sein. Neben Fehlertoleranz soll es asynchron arbeiten, um unter jeden Umständen in Betrieb zu bleiben.

Entwicklern stehen außerdem Ressourcen wie Quelltextbeispiele, eine Dokumentation und Foren zur Verfügung. Der Speicherplatz wird mit monatlich 15 Cent pro belegtes GByte Speicher abgerechnet, für den Traffic verlangt Amazon 20 Cent pro GByte.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. 339,00€ (Bestpreis!)

Bill Gates 15. Mär 2006

In so einer Firma würde ich auch gerne arbeiten ;)

jsteidl 14. Mär 2006

Weia, wird langsam aber Zeit für _wirkliches_ Breitband. Eine ganze Firma über das Inet...


Folgen Sie uns
       


Motorola One Action im Hands On

Motorola hat das One Action vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone hat eine Actionkamera eingebaut, die mit einem 117 Grad großen Weitwinkel und einer digitalen Bildstabilisierung versehen ist. Das One Action hat eine gute Mitteklasseausstattung und kostet 260 Euro.

Motorola One Action im Hands On Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


      •  /