• IT-Karriere:
  • Services:

Amazon bietet Unternehmenskunden Webspace

Dienst bietet REST- und SOAP-Schnittstellen

Unternehmenskunden bietet Amazon mit "S3" jetzt einen Speicherdienst an, auf dem beliebig viele Daten abgelegt werden können. Damit sollen Firmen unterstützt werden, die keine eigene Infrastruktur aufbauen wollen. Der Zugriff kann auch über REST- und SOAP-Schnittstellen erfolgen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Dabei ist es auch möglich, die gespeicherten Inhalte mit individuellen Rechten zu versehen, um beispielsweise nur einer bestimmten Nutzergruppe den Zugriff zu erlauben. Über REST- und SOAP-Schnittstellen können Entwickler mit ihren Anwendungen auf Amazon S3 zugreifen.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. SySS GmbH, Tübingen

Amazon verspricht einen skalierbaren, schnellen und zuverlässigen Dienst. Das Speichersystem soll dezentral und autonom aufgebaut sein. Neben Fehlertoleranz soll es asynchron arbeiten, um unter jeden Umständen in Betrieb zu bleiben.

Entwicklern stehen außerdem Ressourcen wie Quelltextbeispiele, eine Dokumentation und Foren zur Verfügung. Der Speicherplatz wird mit monatlich 15 Cent pro belegtes GByte Speicher abgerechnet, für den Traffic verlangt Amazon 20 Cent pro GByte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...
  3. (aktuell u. a. Emtec T700 Lightning > USB-A 1,2m für 8,89€, Emtec T650C Type-C Hub für 36...

Bill Gates 15. Mär 2006

In so einer Firma würde ich auch gerne arbeiten ;)

jsteidl 14. Mär 2006

Weia, wird langsam aber Zeit für _wirkliches_ Breitband. Eine ganze Firma über das Inet...


Folgen Sie uns
       


Elektrifizierte Tiefgarage von Netze BW angesehen

Wir haben uns ein Testprojekt für eine elektrifizierte Tiefgarage im baden-württembergischen Tamm zeigen lassen.

Elektrifizierte Tiefgarage von Netze BW angesehen Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
    Generationenübergreifend arbeiten
    Bloß nicht streiten

    Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
    Von Peter Ilg

    1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
    2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
    3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

      •  /