Einmal modisch, einmal musikalisch: Zwei neue Toshiba-Handys

TS 608
TS 608
Das zweite Modell kommt als Mode-Handy mit großem 1,93-Zoll-Farbdisplay und 176 x 220 Pixeln Auflösung in teilweise Aluminiumverkleidung daher. Über die Farbanzahl des Displays hat Toshiba noch keine Angaben gemacht. Der Telefonriegel misst sehr schlanke 111 x 47 x 10 mm und wirkt damit gerade so dick wie ein Bleistift. Er bringt 93 Gramm auf die Waage. Sollten sich einige Leser nun an das S68 von BenQ Mobile erinnert fühlen, so liegen sie damit richtig. Feiner Unterschied: Das S68 kommt ohne Kamera aus, ist dafür aber auch um einiges leichter. So wiegt es z.B. nur 78 Gramm, misst jedoch 107 x 44 x 13 mm.

Stellenmarkt
  1. Coach für PC- und Medienkompetenz (m/w/d)
    Caritasverband für die Stadt Bonn e. V., Bonn
  2. Sachbearbeitung DV-Organisation, Digitalisierung
    Kreis Minden-Lübbecke, Minden
Detailsuche

An Ausstattung bringt das TS 608 eine 1,3-Megapixel-Kamera mit CMOS-Sensor, 8fach-Digitalzoom und Videokodierung in den Formaten AMR, H.263 und MPEG 4 mit. Zudem stecken im Toshiba-Handy ein Browser nach WAP 2.0 und ein POP3-E-Mail-Client. Als Schnittstellen zu anderen Handys oder einem PC dienen Bluetooth und USB 1.1.

Das Handy im Triband-Silberling, der auf 900, 1.800 und 1.900 MHz funkt, soll 2,5 Stunden Gespräch und magere 6,25 Tage im Stand-by überleben. Die angekündigte Markteinführung beziffert der Hersteller mit Mai 2006. Toshiba sieht das Mobiltelefon sowohl als Vertragshandy als auch als Prepaid-Gerät. In diesem Bereich visiert das Unternehmen einen Preis von 99,- Euro an. [von Yvonne Göpfert]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Einmal modisch, einmal musikalisch: Zwei neue Toshiba-Handys
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Franziska Giffey
Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat per Videokonferenz mit einem Deepfake von Vitali Klitschko gesprochen. Der Betrug flog auf.

Franziska Giffey: Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin
Artikel
  1. Mond: US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils
    Mond
    US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils

    Die Nasa hat die Stelle auf dem Mond gefunden, wo im März ein noch unidentifiziertes Raketenteil abgestürzt ist. Der Krater ist überraschend groß.

  2. Datenpanne: IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt
    Datenpanne
    IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt

    Die Tasche mit dem USB-Stick wurde über ein in ihr ebenfalls enthaltenes Smartphone geortet und gefunden.

  3. Logistik: Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen
    Logistik
    Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen

    Die Post will Pakettransporte von der Straße aufs Wasser verlagern. Das erste der Schiffe wird mit Solarstrom betrieben. In Zukunft sollen sie autonom fahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 323CQRDE (WQHD, 165 Hz) 399€ • LG OLED 48C17LB 919€ • Samsung 980 PRO (PS5-komp.) 2 TB 234,45€ • Apple HomePod Mini 84€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700G 239€, Samsung 970 EVO Plus 250 GB 39€ und Corsair Crystal 680X RGB 159€) [Werbung]
    •  /