Abo
  • Services:
Anzeige

Debitel kooperiert mit Opera (Update)

Opera Mini kommt auf Debitel-Handys

Der Service Provider Debitel hat auf der CeBIT 2006 eine zweijährige Zusammenarbeit mit dem norwegischen Browser-Hersteller Opera bekannt gegeben. Demnach wollen die beiden Unternehmen gemeinsam die mobile Internetnutzung auf Handys sowie Smartphones vorantreiben und den Zugang auf das freie Internet ermöglichen.

Im Rahmen der Kooperation zwischen Debitel und Opera soll Debitel-Kunden der Zugang zum freien Internet über das Mobiltelefon gewährt werden. Dazu werden im Laufe des Jahres zahlreiche Endgeräte mit einem speziell für Debitel angepassten Opera-Browser ausgerüstet. Alternativ wird der Browser als Download angeboten. Hierbei handelt es sich um den Handy-Browser Opera Mini, der in Deutschland seit November 2005 zu haben ist. Dies bestätigte Debitel auf Nachfrage von Golem.de.

Anzeige

"Schon heute sehen wir über den gemeinsamen Produktstart hinaus in die Zukunft und freuen uns darauf, in der gemeinsamen Partnerschaft die Vision vom mobilen Webbrowsing zu einer Massenbewegung zu machen", meint Timo Bruns, EVP, Mobile bei Opera Software. Bruns ergänzt: "So können wir zusammen mit den Partnern von Debitel eine neue Welle der mobilen Internetnutzung lostreten."

"Unsere Partnerschaft mit Opera bedeutet, dass wir unseren Kunden eine neue Möglichkeit bieten werden, ihre Handys zu benutzen. Mobiler Internetzugang wird immer populärer und mit dem Opera-Browser können wir hier eine wirklich kundenfreundliche Lösung anbieten", sagt Martin Witt, Leiter Produktmanagement bei Debitel.

Nachtrag vom 14. März 2006 um 12:12 Uhr:
Mittlerweile hat Debitel gegenüber Golem.de bestätigt, dass Opera Mini - wie bereits vermutet - auf künftige Debitel-Mobiltelefone kommen wird. Die betreffende Textpassage wurden entsprechend aktualisiert. Zudem gab Debitel bekannt, dass bei Smartphones dann die für die entsprechende Plattform geeignete Opera-Mobile-Version zum Einsatz kommt, was auch Opera mittlerweile auf Nachfrage von Golem.de mitgeteilt hat.


eye home zur Startseite
Doktor URL 14. Mär 2006

nee, mit Data Mining...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IBM Client Innovation Center Germany GmbH, Braunschweig
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. KDO Service GmbH, Oldenburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. und mit Gutscheincode bis zu 40€ sparen
  2. (u. a. Marvel vs. Capcom: Infinite PC für 9,99€ und PS4/XBO für 19,99€, WWE 2K18 für 19...

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

  1. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    Seroy | 11:37

  2. Re: Wasserstoff ist genau wie die SPD...

    misfit | 11:34

  3. Re: Emulation ist Käse, Android-Layer wäre wichtig

    Seroy | 11:31

  4. Re: Wasserstoff wäre billiger

    misfit | 11:29

  5. Re: Wieso emuliert man x86 auf ARM, warum...

    schnedan | 11:24


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel