Abo
  • Services:
Anzeige

Debitel kooperiert mit Opera (Update)

Opera Mini kommt auf Debitel-Handys

Der Service Provider Debitel hat auf der CeBIT 2006 eine zweijährige Zusammenarbeit mit dem norwegischen Browser-Hersteller Opera bekannt gegeben. Demnach wollen die beiden Unternehmen gemeinsam die mobile Internetnutzung auf Handys sowie Smartphones vorantreiben und den Zugang auf das freie Internet ermöglichen.

Im Rahmen der Kooperation zwischen Debitel und Opera soll Debitel-Kunden der Zugang zum freien Internet über das Mobiltelefon gewährt werden. Dazu werden im Laufe des Jahres zahlreiche Endgeräte mit einem speziell für Debitel angepassten Opera-Browser ausgerüstet. Alternativ wird der Browser als Download angeboten. Hierbei handelt es sich um den Handy-Browser Opera Mini, der in Deutschland seit November 2005 zu haben ist. Dies bestätigte Debitel auf Nachfrage von Golem.de.

Anzeige

"Schon heute sehen wir über den gemeinsamen Produktstart hinaus in die Zukunft und freuen uns darauf, in der gemeinsamen Partnerschaft die Vision vom mobilen Webbrowsing zu einer Massenbewegung zu machen", meint Timo Bruns, EVP, Mobile bei Opera Software. Bruns ergänzt: "So können wir zusammen mit den Partnern von Debitel eine neue Welle der mobilen Internetnutzung lostreten."

"Unsere Partnerschaft mit Opera bedeutet, dass wir unseren Kunden eine neue Möglichkeit bieten werden, ihre Handys zu benutzen. Mobiler Internetzugang wird immer populärer und mit dem Opera-Browser können wir hier eine wirklich kundenfreundliche Lösung anbieten", sagt Martin Witt, Leiter Produktmanagement bei Debitel.

Nachtrag vom 14. März 2006 um 12:12 Uhr:
Mittlerweile hat Debitel gegenüber Golem.de bestätigt, dass Opera Mini - wie bereits vermutet - auf künftige Debitel-Mobiltelefone kommen wird. Die betreffende Textpassage wurden entsprechend aktualisiert. Zudem gab Debitel bekannt, dass bei Smartphones dann die für die entsprechende Plattform geeignete Opera-Mobile-Version zum Einsatz kommt, was auch Opera mittlerweile auf Nachfrage von Golem.de mitgeteilt hat.


eye home zur Startseite
Doktor URL 14. Mär 2006

nee, mit Data Mining...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Flowtec AG, Reinach (Schweiz)
  2. LAUER-FISCHER ApothekenService GmbH, Wuppertal
  3. Daimler AG, Böblingen
  4. IBM Client Innovation Center Germany GmbH, Magdeburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. (u. a. Bundle mit F1 2015 und Grid für 7.69$)
  3. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  2. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  3. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  4. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  5. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  6. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  7. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  8. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  9. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  10. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  2. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe
  3. Connect 2017 Microsoft setzt weiter auf Enterprise-Open-Source

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Noch besser: Lysergsäure und ...

    Pjörn | 01:42

  2. Re: iPhone 4/4s mit IOS 5 schalten nie ganz ab!

    Pjörn | 01:29

  3. Nachtrag: TicketToGo und Touch & Travel

    Stepinsky | 01:11

  4. Re: Zielgerichtete Forschung benötigt keine...

    EdwardBlake | 01:02

  5. Re: Ein Gerät soll genau das machen, was man ihm...

    blaub4r | 01:01


  1. 19:10

  2. 18:55

  3. 17:21

  4. 15:57

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel