Abo
  • Services:

Administrationssoftware Plesk 8 angekündigt

Vereinfachte Backup-Funktionen

SWsoft hat eine neue Version der Server-Administrationssoftware Plesk für Linux angekündigt. Plesk 8 soll eine verbesserte Oberfläche bieten und die Einrichtung zusätzlicher Domain-Aliase vereinfachen. Die Integration mit der Virtualisierungslösung Viruozzo wurde laut Anbieter ebenfalls verbessert.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Plesk 8 soll eine überarbeitete Oberfläche umfassen, die Server-Administratoren und Kunden den Zugriff auf Verwaltungsfunktionen sowie Informationen über das System erleichtert. Dabei lassen sich auch Favoriten anlegen, um auf bestimmte Funktionen schneller zugreifen zu können. Ferner können Templates zur individuellen Gestaltung von Oberflächen eingesetzt werden, so dass sich beispielsweise Administrationsmenüs dem Wunsch der Kunden anpassen lassen.

Stellenmarkt
  1. Omniga GmbH & Co. KG, Regensburg
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

Mit einer neuen Funktion lassen sich einfach weitere Domain-Aliase konfigurieren, die dann für Webserver und E-Mail-Adressen zur Verfügung stehen. Zusätzlich umfasst Plesk 8 das Modul Watchdog 2 zur Systemüberwachung. Damit erhalten Administratoren Zugriff auf Daten wie den freien Speicherplatz oder die CPU- und Speicherauslastung.

Verbessert wurden außerdem die Backup-Funktionen. So ist es nun möglich, komplette Festplattensicherungen ohne Unterbrechung des Serverbetriebs durchzuführen. Außerdem können auch einzelne Accounts individuell gesichert und wiederhergestellt werden.

Plesk 8 soll ab Ende März 2006 für Linux erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

BorkBork 17. Mär 2006

So schön und praktisch Plesk ja auch ist (auch wenn es ziemlich überladen und daher eher...

RipClaw 14. Mär 2006

Plesk und Sicherheit ? Eines der größten Probleme bei Plesk ist dieser nette Application...

Ruthserver 14. Mär 2006

.. benutze zur Zeit noch Confixx.. allerdings hört sich die 8er Version von Plesk sehr...

RipClaw 14. Mär 2006

Wenn man jetzt noch die Domain-Aliase auf Unterverzeichnisse legen kann wären sicher...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

    •  /