Abo
  • Services:
Anzeige

TU Dresden veröffentlicht Live-CD mit Mikrokernel

Linux-Anwendungen laufen unter TUD:OS

Die TU Dresden hat eine Live-CD ihres Forschungsbetriebssystems TUD:OS veröffentlicht. Dieses basiert auf einem L4-Mikrokernel und bringt eine grafische Oberfläche mit. Zudem können auch Linux-Anwendungen auf TUD:OS ausgeführt werden. Für grafische Programme wurde die Qt-Bibliothek auf TUD:OS portiert.

TUD:OS
TUD:OS
Die Demo-CD soll den derzeitigen Stand der Arbeiten präsentieren und zeigen, was im Rahmen der Entwicklung realisiert wurde. TUD:OS basiert auf dem L4/Fiasco-Mikrokernel, der für das Echtzeitbetriebssystem der TU programmiert wurde. Als Ergänzung dazu wurde L4Linux entwickelt, eine Portierung des Linux-Kernels auf L4. Damit können verschiedene Linux-Instanzen gestartet und somit Linux-Applikationen unter TUD:OS ausgeführt werden.

Anzeige

TUD:OS kann außerdem Treiber anderer Betriebssysteme nutzen, wodurch die Entwickler sich nicht selbst mit der Treiberprogrammierung beschäftigen mussten. Hierfür werden so genannte Device Driver Environments (DDE) genutzt, die TUD:OS die Funktionen des Treibers zur Verfügung stellen. Die Live-CD nutzt beispielsweise den Treiber aus FreeBSD, um auf IDE-Geräte zuzugreifen.

TUD:OS
TUD:OS
Mit L4VFS wird zudem ein POSIX-kompatibles Dateisystem eingesetzt. Mit Nipticker liegt eine grafische Oberfläche bei, unter der Qt-3-Applikationen gestartet werden können. Weiterhin bietet TUD:OS einen Trusted-E-Commerce-Client, der in einer sicheren Umgebung läuft und Transaktionen über ein mit SSL gesichertes Protokoll ausführt.

Die TUD:OS-CD kann ab sofort heruntergeladen werden, dabei stehen auch Konfigurationsdateien für VMware 4 und 5 sowie den VMware Player zur Verfügung.


eye home zur Startseite
Arno Nyhm 16. Mär 2006

[ ] Du hast es verstanden

Kompottkin 15. Mär 2006

Vermutlich hängt es wohl eher davon ab, ob ein mikrokernelbasiertes Betriebssystem aus...

Klugscheisz0r3 15. Mär 2006

achso , dann eben english :-)

Kompottkin 15. Mär 2006

Man hat ja schon darüber nachgedacht, das System zugunsten besserer Vermarktbarkeit in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Staff Gmbh, München (Home-Office möglich)
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Oldenburg
  3. USU AG, Möglingen bei Stuttgart
  4. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Space Jam 11,97€, Ex Machina 9,97€, Game of Thrones 3. Staffel 24,97€)
  2. (u. a. 25 % Rabatt beim Kauf von drei Neuheiten, Box-Sets im Angebot)
  3. (u. a. The Hateful 8, James Bond Spectre, John Wick, Fifty Shades of Grey, London Has Fallen)

Folgen Sie uns
       


  1. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  2. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  3. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  4. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  5. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  6. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  7. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  8. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld

  9. Trappist-1

    Der Zwerg und die sieben Planeten

  10. Botnetz

    Wie Mirai Windows als Sprungbrett nutzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

  1. Re: die sollen sich

    bombinho | 21:41

  2. Re: für Git wenig relevant

    My1 | 21:40

  3. Re: 2,5" SSD

    Neuro-Chef | 21:39

  4. Re: Der schlaue Gamer holt sich den RyZen 1600X...

    Jesper | 21:37

  5. Re: Gehashte Passwörter generell unsicher

    SelfEsteem | 21:36


  1. 17:37

  2. 17:26

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 15:45

  6. 15:26

  7. 15:13

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel