Abo
  • Services:

Samsung SPH-S4300: MP3-Stick mit eingebautem Mobiltelefon

Mobiltelefon so kompakt wie ein Feuerzeug

Während Handy-Hersteller normalerweise Mobiltelefone produzieren und ihnen dann einen MP3-Player spendieren, ist Samsung diesmal den umgekehrten Weg gegangen und hat in einen Flash-Player ein Mobiltelefon integriert. Immerhin bringt es der kleine Schwarze auf 1 GByte Flash-Speicher, was etwa 250 Songs entsprechen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

SPH-S4300
SPH-S4300
Der Telefonwinzling SPH-S4300 von Samsung misst 86 x 49 x 21 mm und enthält neben dem GSM-Telefon auch ein Diktiergerät, ein UKW-Radio und eine Digitalkamera mit einer Auflösung von 1,3 Megapixeln. Über Direktwahltasten wie Überspringen, Pause oder Stop wird der Musikplayer bedient, der auf einen Speicher von 1 GByte zugreifen kann, der nicht erweiterbar ist.

SPH-S4300
SPH-S4300
Zum Telefonieren wird das Gerät über einen Drehmechanismus aufgeklappt. Über weitere technische Details wie Gewicht, Akkulaufzeit im Musik- und im Telefonbetrieb oder die unterstützten Handy-Netze konnte Samsung noch keine Auskünfte geben. Das sehr kleine und sehr einfache Telefon soll zunächst im Jahr 2006 in Korea auf den Markt kommen. Samsung Deutschland erwägt jedoch ebenfalls, das Mini-Musik-Handy auch auf den deutschen Markt zu bringen - allerdings dann wohl unter einer anderen Produktbezeichnung. [von Yvonne Göpfert]



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. und 4 Spiele gratis erhalten
  3. 164,90€ + Versand

ersnstl. 14. Mär 2006

Es ist ein normales Handy nur klein und unhandlich! Jedes neuere Handy kann mp3s...

epsilon 14. Mär 2006

Dann ist das Ding auf der Rückseite wohl ein 1.3 MegaPixel Guckloch!

Johnny Cache 14. Mär 2006

Wozu denn? 1GB bekommt man doch auch locker mit GSM oder GPRS drauf! ;)


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /