• IT-Karriere:
  • Services:

eClick Plus: Xerox-Drucker ohne Anschaffungskosten

Monatliche Servicepauschale enthält auch Verbrauchsmaterial

Mit einem neuen Abrechnungsmodell für Drucker wartet Xerox auf. Unternehmen erhalten den Drucker dabei ohne Anschaffungskosten zur Verfügung gestellt und bezahlen in dem "eClick Plus" genannten Modell eine monatliche Pauschale für Serviceleistungen sowie Verbrauchsmaterialien auf Seitenbasis, ein Freikontingent für ein bestimmtes Druck- und Kopiervolumen an Farbseiten inklusive.

Artikel veröffentlicht am ,

Xerox bietet das neue Druckkostenmodell im ersten Schritt für fünf verschiedene Farbgeräte mit einer Vertragslaufzeit von drei Jahren an. Dazu gehören die beiden A4-Farblaserdrucker Phaser 6300 und Phaser 6350, der A3-Farblaserdrucker Phaser 7400 und der A4-Solid-Ink-Drucker Phaser 8550 sowie das Farb-Multifunktionsgerät WorkCentre C2424.

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Je nach Gerätemodell beinhalten die Serviceverträge ein Freivolumen an Drucken und Kopien von 12.000 bis 36.000 Farbseiten pro Jahr. Über den Volumenbereich hinausgehende Farbseiten und die verbrauchten Schwarz-Weiß-Seiten werden nach der jährlichen Ablesung des Zählerstandes zu einem festen Seitenpreis in Rechnung gestellt. Dieser beträgt 1 Cent pro Schwarz-Weiß-Seite und 5,85 Cent pro Farbseite.

Hinzu kommt eine Service-Gebühr, die beim Phaser 8850 monatlich 105,- Euro beträgt. Darin enthalten sind dann 1.000 Farbseiten pro Monat. Angeboten wird das Abrechnungsmodell eClick Plus ausschließlich über zertifizierte Xerox-Channel-Partner.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

dreystein 14. Mär 2006

ähhh??? Restwert? Kaufoption? Wartungskosten <> Leasingebühr naja .... ich glaube es...

Apostroph Expert'e 13. Mär 2006

Sagen wir mal so: neu ist, dass es offiziell angeboten wird. Bislang war sowas eher das...


Folgen Sie uns
       


Eichrechtskonforme Ladesäule von Allego getestet

Spezielle Module erlauben eine eichrechtskonforme Nutzung von Ladesäulen. Doch sie stellen ein Sicherheitsrisiko dar.

Eichrechtskonforme Ladesäule von Allego getestet Video aufrufen
Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Java: Nicht die Bohne veraltet
Java
Nicht die Bohne veraltet

Vor einem Vierteljahrhundert kam das erste Java Development Kit heraus. Relevant ist die Programmiersprache aber heute noch.
Von Boris Mayer

  1. JDK Oracle will "Schmerzen" von Java beheben
  2. JDK Java 14 experimentiert mit eigenem Paketwerkzeug
  3. Eclipse Foundation Java-EE-Nachfolger Jakarta EE 9 soll Mitte 2020 erscheinen

    •  /