• IT-Karriere:
  • Services:

Root-Passwort in Ubuntu 5.10 lesbar

Updates sind bereits verfügbar

Ein Fehler im Installer von Ubuntu 5.10 speichert das Passwort des ersten Nutzers im Klartext auf der Festplatte. Da dieser in Ubuntu über Root-Rechte verfügt, entsteht ein Sicherheitsproblem, denn die Dateirechte erlauben jedem anderen Nutzer den Zugriff, so dass dieser Root-Rechte erlangen kann. Aktualisierte Pakete für die Distribution stehen bereits zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Bei der Ubuntu-Installation wird kein extra Root-Passwort gesetzt. Dafür erhält der erste eingerichtete Nutzer automatisch Root-Rechte über "sudo". Ein Fehler im Installationsprozess von Ubuntu 5.10 speichert das Passwort des Nutzers im Klartext in der Datei "/var/log/installer/cdebconf/questions.dat". Die Rechte dieser Datei erlauben dabei jedem Nutzer des Systems den lesenden Zugriff, so dass dieser beispielsweise mit "grep -r rootpassword /var" das Passwort auslesen kann.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Anschließend können damit über sudo Root-Rechte erlangt und somit jede beliebige Aktion auf dem betroffenen System ausgeführt werden. Die Ubuntu-Entwickler haben dazu ein Advisory veröffentlicht.

Die beiden betroffenen Pakete "base-config" und "passwd" stehen in aktualisierten Versionen zum Download und Update über apt-get zur Verfügung. Damit wird das Passwort aus /var/log/installer/cdebconf/questions.dat entfernt und die Datei ist nur noch von Root lesbar. Ein Update ist daher dringend anzuraten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Cashback-Aktion von MSI)
  2. 79€ (Bestpreis mit Saturn)
  3. (u. a. Logitech G402 Hero für 39€ und G502 Lightspeed für 85€)
  4. (u. a. PX701HD für 414€ statt 483,14€ im Vergleich)

Pupsgesicht 15. Mär 2006

Geh und spiel mit etwas gefährlichen! Ich habe die Schnauze voll von bescheurten 'witz...

nf1n1ty 14. Mär 2006

Und du hast einen "Rechtschreibskill" von 0

TomTom 14. Mär 2006

Und auf nem Linuxsys kann man sie gleich per LiveCD ändern. Sehe da kein Vorteil. btw...

IFlo 13. Mär 2006

Ubuntu 5.10 weißt einen mit einen Hinweis darauf hin wenn es neue Sicherheitsupdates...

Frank (Will) 13. Mär 2006

Steve das ist etwas beleidigend und meiner Ansicht falsch, allerdings in einen lustigen...


Folgen Sie uns
       


Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020)

Das Concept One ist das erste Konzept-Smartphone von Oneplus - und dient dazu, die ausblendbare Kamera zu demonstrieren.

Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

    •  /