Abo
  • Services:

CeBIT 2006: Positive Halbzeitbilanz

Rund 200.000 Besucher in den ersten drei Messetagen

Mehr als 200.000 Besucher meldet die CeBIT zur Halbzeit und liegt damit auf Vorjahresniveau mit 206.000 Messebesuchern zur gleichen Zeit. Auch die Aussteller machen einen guten Start der Messe aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Wieder einmal freut sich die Deutsche Messe AG, die die CeBIT veranstaltet, über eine hohe Internationalität der Besucher: In den ersten drei Messetagen kam mehr als ein Drittel der Gäste aus dem Ausland. Vor allem die Zahl der Besucher aus Amerika legte zu, aus Süd- und Mittelamerika kamen dreimal mehr Besucher als im Vorjahr, aber auch aus den USA und Kanada kamen mehr Besucher zur Messe.

Stellenmarkt
  1. Voith GmbH & Co. KGaA, Heidenheim
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg

Der Anteil derjenigen Messebesucher mit hoher Entscheidungskompetenz (ausschlaggebend und mitentscheidend) sei wieder einmal deutlich gestiegen, von 59,9 Prozent im Vorjahr auf 64,3 Prozent, teilt die Messe mit.

Gut angenommen wurden dabei die neuen Messebereiche zu Themen wie RFID, Verkehrstelematik oder digitaler Consumer Electronic, meint Heinz-Paul Bonn, Vizepräsident des Bundesverbandes Informations­wirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM). Es deute sich an, dass professionelle Anwender mit einer hohen Investitions­bereitschaft auf die Messe kommen, so der Verbandsvertreter.

Auch habe das Interesse der Besucher am CeBIT-Angebotsbereich "Business Processes" um zehn Prozent zugelegt, vor allem bei den Themen Linux/Open Source, Dokumenten-Management und RFID.

Im Segment "Communications" interessieren sich die meisten Besucher für VoIP, Mobile Solutions und UMTS, wobei mehr Gäste aus dem Wirtschaftszweig Telekommunikation inklusive Dienstleistungen kamen. Zur Messehalbzeit zählte die Deutsche Messe AG doppelt so viele Besucher aus diesem Bereich wie zum Vergleichs­zeitpunkt der CeBIT 2005.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 23,99€
  2. 216,50€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

effi 13. Mär 2006

ich war ebenfalls dort, in den "Business" Hallen und auch in der 27 :-) Donnerstag und...


Folgen Sie uns
       


Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay

Wir zeigen die ersten 10 Minuten von Bright Memory, dem actionreichen Indie-Ego-Shooter mit spektakulären Schwertkampf-Einlagen.

Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
    Radeon VII im Test
    Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

    Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
    2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
    3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

      •  /