ZDF berichtet über Weltmeisterschaft im Roboter-Fußball 2006

Höhere Popularität für Robotik erhofftes Ziel

Die Weltmeisterschaft im Roboter-Fußball, die zwischen dem 14. und 20. Juni 2006 ausgetragen wird, soll erstmals einer breiten Öffentlichkeit nahe gebracht werden. Das ZDF plant eine umfangreiche Berichterstattung über den RoboCup 2006, der in Bremen und damit erstmalig in Deutschland ausgetragen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Schwerpunkt der ZDF-Berichterstattung rund um den "RoboCup 2006" ist ein Magazin, das während des Wettbewerbs im Juni 2006 täglich am späten Abend ausgestrahlt werden soll. Moderiert wird es von Karsten Schwanke.

Stellenmarkt
  1. Abteilungsleitung (w/m/d) Produktmanagement Kollaborationsplattform / Phoenix
    Dataport, Altenholz, Kiel, Hamburg
  2. Senior Security Engineer (m/w/d)
    Landeswohlfahrtsverband Hessen (LWV), Kassel
Detailsuche

Flankiert wird das Programm von Reportagen und Hintergrundberichten über Robotik und künstliche Intelligenz. Auch im Internet will sich das ZDF des "RoboCups" annehmen.

ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender: "Mit der Berichterstattung über den 'RoboCup' bringt das ZDF Spitzenleistungen der Wissenschaft und Spitzensport zusammen. Ein tolles Thema für den WM-Sender ZDF, der hier seine Wissenschaftskompetenz auf populäre spielerische Weise einbringen kann".

Der Chef des Organisationskomitees für den "RoboCup 2006", Privatdozent Dr. Ubbo Visser vom Technologie-Zentrum Informatik der Universität Bremen, sieht in der Medienpartnerschaft mit dem ZDF die Chance, den "RoboCup" auch beim deutschen Publikum populär zu machen.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.07.2022, virtuell
  2. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

"In Japan ist der Cup längst ein Riesen-Event, vergleichbar mit internationalen Großsportereignissen mit zigtausend Zuschauern. Ich bin sicher, wir können die Begeisterung für diese Kombination von Wissenschaft und sportlichem Wettbewerb nun auch nach Deutschland tragen", sagte Visser.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Vollo 15. Mär 2006

Wird wahrscheinlich keiner mehr lesen, aber egal: Glaub mir, für die privaten hast du mit...

guert 14. Mär 2006

Deine Stellungnahme finde ich Klasse! Du bist, glaube ich, der Erste, der nach einem...

Bertram 13. Mär 2006

echt schade hätte mir gerne noch einen neuen gekauft.

Gast 13. Mär 2006

Besser abschneiden wird sie auf jeden Fall ;-) 2004 und 2005 waren wir uebrigens RoboCup...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Chrome OS Flex
Das Apple Chromebook

Ein zehn Jahre altes Notebook lässt sich mit Chrome OS Flex wieder flott machen. Wir haben Googles Betriebssystem ausprobiert und waren begeistert.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

Chrome OS Flex: Das Apple Chromebook
Artikel
  1. Ransomware: Universität erzielt durch Lösegeldrückzahlung Gewinn
    Ransomware
    Universität erzielt durch Lösegeldrückzahlung Gewinn

    Die Universität Maastricht wurde nach einem Ransomware-Angriff erpresst und zahlte. Krypto-Kursschwankungen führten nun zu einem finanziellen Gewinn.

  2. CPU: RISC-V-Laptop soll native Entwicklung ermöglichen
    CPU
    RISC-V-Laptop soll native Entwicklung ermöglichen

    Der erste Laptop mit RISC-V soll noch in diesem Jahr verfügbar sein und eine Quadcore-CPU samt 16 GByte RAM bieten.

  3. Nvidia Ada: Geforce RTX 4090 soll Performance verdoppeln
    Nvidia Ada
    Geforce RTX 4090 soll Performance verdoppeln

    Über ein Drittel mehr Takt als eine Geforce RTX 3090 Ti: Bei der Ada-Generation soll Nvidia viele Shader bei mehr als 2,5 GHz nutzen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 959€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ • Asus RX 6900 XT OC günstig wie nie: 1.049€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 399€) • Galaxy Watch3 45 mm 119€ [Werbung]
    •  /