Yellow Dog 4.1 zum freien Download

Linux-Distribution für Apple-Computer

Das bereits seit Anfang Januar für zahlende Kunden verfügbare Yellow Dog 4.1 steht nun auch zum kostenfreien Download zur Verfügung. Yellow Dog ist eine Linux-Distribution, die für den Desktop-Einsatz auf PowerPC-basierter Apple-Hardware entwickelt wurde. Dabei soll die Distribution einen kompletten Ersatz für MacOS X darstellen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Yellow Dog 4.1 unterstützt die aktuellen PowerBook-Modelle ebenso wie G5 PowerMacs mit Dual-Core-CPUs, nicht aber die Geräte mit Intel-Prozessoren. Neu ist zudem, dass sich die Distribution direkt auf per Firewire angeschlossenen Festplatten installieren lässt. Version 4.1 unterstützt außerdem beleuchtete Tastaturen, PC-Card-Modems sowie WLAN-Karten mit Atheros-Chip.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter (m/w/d)
    wilhelm.tel GmbH, Norderstedt
  2. IT-Systembetreuer (m/w/d)
    Pickenpack Seafoods GmbH, Lüneburg
Detailsuche

Die Distribution nutzt den Linux-Kernel 2.6.15-rc5 und X.Org 6.8.2. Yellow Dog Linux 4.1 enthält die grafischen Oberflächen KDE 3.4.2 und GNOME 2.10, unter denen USB-Geräte automatisch erkannt und gemountet werden sollen. Außerdem nutzen beide ein speziell für Yellow Dog umgestaltetes Startmenü. Ferner sind der E-Mail-Client Thunderbird und der Webbrowser Firefox je in Version 1.5 enthalten.

Version 4.1 umfasst vier ISO-Images, die bei Terra Soft Solutions heruntergeladen werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


3dwolf 20. Mär 2006

Hat schon jemand mal einen Bildschirm vernünftig unter YDL 4.1 auf einem G5 Dual 2.7 GHz...

Hello_World 19. Mär 2006

Tru64 UNIX verwendet Mach.

SHADOW-KNIGHT 14. Mär 2006

Schön, dass es nun den Mac's genauso ergeht, wie den PC-Usern! Jahrzehntelang befanden...

SierraX 13. Mär 2006

auch auf Pegasos?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Metaverse
EU blamiert sich mit interaktiver Onlineparty

Rund 387.000 Euro an Kosten, fünf Besucher auf der Onlineparty: Ein EU-Projekt wollte junge Menschen als Büroklammer tanzen lassen.

Metaverse: EU blamiert sich mit interaktiver Onlineparty
Artikel
  1. Elektromobilität: Hyundai zeigt Elektrosportwagen Ioniq 5 N
    Elektromobilität
    Hyundai zeigt Elektrosportwagen Ioniq 5 N

    Hyundai hat erstmals ein Video mit dem Ioniq 5 N veröffentlicht. Das besonders sportliche Fahrzeug soll die N-Marke beleben.

  2. High Purity in der Produktion: Unter Druck reinigen
    High Purity in der Produktion
    Unter Druck reinigen

    Ob Autos, Elektronik, Medizin oder Halbleiter: Die Reinhaltung bis in den Nanobereich wird immer wichtiger. Das stellt hohe Anforderung an Monitoring und Prozesslenkung.
    Ein Bericht von Detlev Prutz

  3. Patches: Anti-Ruckel-Updates für Pokémon und Callisto zeigen Wirkung
    Patches
    Anti-Ruckel-Updates für Pokémon und Callisto zeigen Wirkung

    Warum nicht gleich so? Für die von Bugs geplagten Computerspiele Pokémon Karmesin/Purpur und The Callisto Protocol gibt es Updates.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: Kingston FURY Beast RGB 32GB DDR5-4800 146,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. SanDisk Ultra microSDXC 512GB 39€ • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /