Abo
  • IT-Karriere:

VIAs neuer C7-M-ULV in japanischem Origami

Herkömmlicher C7-M in Real-Notebook von Medion zu finden

Mit dem neuen C7-M-ULV-Prozessor hat VIA Technologies eine stromsparende Variante seines Notebook-Prozessors C7-M vorgestellt - und versucht, mit einem japanischen Partner auf der flachen Origami-Welle mitzuschwimmen. Außerdem kann VIA mittlerweile endlich den herkömmlichen C7-M in Massen liefern, er findet sich ab 11. März 2006 in einem Medion-Billig-Notebook (15 Zoll LCD, 1,5 GHz C7-M, 40-GByte-Festplatte, DVD-Brenner) bei Real für 600,- Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

UMPC SmartCaddie
UMPC SmartCaddie
Der VIA C7-M ULV wird in einem 90-nm-SOI-Prozess gefertigt und basiert auf der CoolStream-Architektur des C7. Mit einer Taktung von 1,0 bis 1,5 GHz und einer TDP (Thermical Design Power) von unter 3,5 Watt sowie einer Blindleistung von unter 0,1 Watt soll der Prozessor besonders stromsparend sein. Dank eines Niedrigprofil-NanoBGA2-Packaging mit 21 x 21 mm sollen sich Geräte mit reduziertem Gewicht, Größe und Höhe realisieren lassen. Vor allem für den Einsatz mit Ultrakompaktgeräten soll der C7-M ULV deshalb gedacht sein.

Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg

UMPC SmartCaddie
UMPC SmartCaddie
Microsoft hat zusammen mit Partnern auf der CeBIT 2006 die Rechnerklasse "Ultra Mobile PC" alias "Origami" eingeführt, eine Art Mini-Tablet-PC mit eher kurzen Akkulaufzeiten. Auch VIA will mit dem C7-M ULV dabei mitspielen, hatte Microsoft doch bereits angekündigt, dass auch VIA-Prozessoren in den Geräten zum Einsatz kommen können. Der japanische OEM hat mit dem "SmartCaddie" ein kompaktes Gerät als "Ultra Moble PC" entwickelt, das auf Basis von Windows XP für ein "revolutionäres Entertainment-Erlebnis in den eigenen vier Wänden" sorgen soll.

Leider bringt es der kompakte 7-Zoll-Tragbare auch mit einem 1-GHz-C7-M auf nur drei Stunden Akkulaufzeit, wirkt recht dick und ist kein echtes Fliegengewicht.

Die Massenproduktion des VIA-C7-M-ULV-Prozessors ist bereits angelaufen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten
  3. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor für 689€ und Corsair Glaive RGB für 34,99€ + Versand)
  4. (u. a. Acer Predator XB281HK + 40-Euro-Coupon für 444€)

superfly 13. Mär 2006

man kann sich auch extra dumm anstellen ... er will wissen, für welchen prozessor die...

kk11 12. Mär 2006

gemeint ist doch sicherlich Verlustleistung

Ihr Name 12. Mär 2006

wär super wenn die autoherrsteller so ein ding werkseits integrieren würden. meinetwegen...

IRQ 12. Mär 2006

Dank Windows XP Tablet Edition hast du "echte" Schriftenerkennung (sofern man deine...


Folgen Sie uns
       


Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019)

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019) Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

      •  /