• IT-Karriere:
  • Services:

Vorabversion von Opera 9 besteht Acid2-Test

Opera 9 - Entwicklungs-Fortschritte im Wochentakt

Wie andere Browserhersteller verbessert auch Opera Software kontinuierlich die Darstellung der Inhalte. In der aktuellen Vorabversion besteht der norwegische Browser den Acid2-Test.

Artikel veröffentlicht am ,

Schon länger bietet Opera Software mutigen Testern an, sich im wöchentlichen Rhythmus mit neuen Vorabversionen einzudecken.

Stellenmarkt
  1. Energie Südbayern GmbH, München
  2. PDR-Team GmbH, Schwäbisch Gmünd

Acid-Test: Vorabversion von Opera 9
Acid-Test: Vorabversion von Opera 9
Dabei macht die Rendering-Engine von Opera 9 sichtbare Fortschritte und schafft mit der heute veröffentlichten Opera-9-Vorabversion (Build 8265) auch den Acid2-Test. Dieser gibt anhand einer komplexen Simulation einen Überblick der Darstellungsfähigkeiten in Sachen HTML und CSS. Die Website des Opera-Mitarbeiters Tim Altman dokumentiert anhand von zahlreichen Screenshots die Fortschritte der Browser-Engine.

Auch die beiden KHTML-Browser Konqueror und Safari haben den Acid2-Test bereits bestanden. Der kleine Mac-Browser iCab 3 Beta 3 besteht den Acid2-Test ebenfalls. Die aktuelle Beta des Internet Explorer 7 ist noch weit entfernt von einer korrekten Unterstützung der Funktionen, die der Acid-Test nutzt, für das Entwicklungsteam des Internet Explorers hat das Bestehen des Tests jedoch keine hohe Priorität. Das Team will sich eher darauf konzentrieren bestehende Probleme zu lösen.

Wie bei allen Vorabversionen von Opera 9 gilt es, besonders vorsichtig bei dem Nutzen von Alpha-Versionen einer Software zu sein. Abstürze bzw. Datenverluste sind nicht auszuschließen, da die Software noch ungenügend getestet wurde. Die Vorabversionen von Opera 9 können auf der Seite des Opera Desktop Teams heruntergeladen werden. Dort finden sich auch einige bekannte Probleme, die die Vorabversion noch hat. Einen Veröffentlichungstermin für die Endversion gibt es noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...

AndreasP 01. Mär 2007

Dass Firefox ohne Extenions ein recht "nackter" browser ist, ist keine Schwäche, sondern...

foreach(:) 14. Mär 2006

äh bei zeigt er dass dass rechte Aug nicht an, dass linke ist hinter einer augeklappe...

Ashura 13. Mär 2006

Also vom Regen in die Traufe. Hacks sind (bedauerlicherweise) immer erforderlich...

Turbohummel 13. Mär 2006

Ich finde, dass Acid völlig überbewertet ist. Mir reicht es, wenn mein Browser "normale...

Ashura 12. Mär 2006

Nein, der Client muss die gesamte Regel ignorieren. Opera: ignoriert. Firefox...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

    •  /