Abo
  • Services:
Anzeige

Zweite Runde: Neue Media-Center-PCs von Yakumo

Zwei neue Wohnzimmer-PCs im DVD-Rekorder-Look vorgestellt

Günstige und kompakte Media-Center-PCs als Ersatz für DVD-Videorekorder sind noch eher selten, Yakumo hatte sich im Jahr 2005 mit der mediaXline-Serie daran versucht. Auf der CeBIT 2006 zeigte der Hersteller nun seine zweite Gerätegeneration, die leiser und leistungsfähiger sein soll.

MediaXLine II A1 YX
MediaXLine II A1 YX
Setzte Yakumo bei den ersten mediaXline-Geräten noch auf den Athlon 64 3200+ und den Sempron 3000+, so warten die neuen Systeme der mediaXline-II-Serie entweder mit einem Athlon 64 3500+ oder Intels Dual-Core-Notebook-Prozessor Core Duo auf. Dazu kommt Yakumo zufolge noch eine Heatpipe, die das Betriebsgeräusch der neuen Geräte auf 32 dbA beim Athlon 64 und 29 dbA beim Core Duo verringern soll - lautlos arbeiten beide mediaXline-Modelle nicht, was allerdings bei dem Preis auch kaum zu realisieren sein dürfte.

Anzeige

MediaXLine II A1 YX
MediaXLine II A1 YX
Zum Intel-Modell gibt es derzeit noch nicht viele Daten, nur dass es im Grunde ein Notebook im DVD-Rekorder-Pelz ist: Neben einem nicht näher spezifizierten Core Duo wird Intels Chipsatz 945 GT in einer Variante integriert, die nicht nur 64, sondern dynamisch bis über 256 MByte des Hauptspeichers für den Grafikkern abzweigen kann. Den Preis gibt Yakumo mit rund 1.000,- Euro an, bedingt durch den hohen CPU-Preis sei ein niedrigerer Preis hier nicht zu machen. Das Intel-Modell des mediaXline II wird noch etwas auf sich warten lassen.

MediaXLine II A1 YX
MediaXLine II A1 YX
Bereits im April 2006 soll der mit dem Athlon 64 3500+ bestückte Yakumo mediaXline II A1 YX auf den Markt kommen. Das auf der CeBIT 2006 gezeigte Gehäuse entsprach aber noch nicht dem endgültigen Design. Voraussichtlich werden 1 GByte Speicher, eine 200-GByte-Festplatte, ein Double-Layer-DVD-Brenner und ein Speicherkartenleser im Media-Center-PC stecken. Für die Grafikausgabe und HD-Video-Beschleunigung sorgt Nvidias Chipsatz Nforce 430 im Gespann mit dem Grafikkern GeForce 6150. Eigenen Grafikspeicher gibt es auch hier nicht, dazu muss der Hauptspeicher herhalten. Sollten sich die Komponentenpreise in der nächsten Zeit noch verringern, könnte auch mehr RAM oder mehr Festplattenkapazität geboten werden. Zu den Ausgängen zählen u.a. Ethernet, Component (YPbPr), DVI, S-Video, analoges Stereo und S/PDIF. WLAN will Yakumo nicht integrieren.

Sowohl das Intel- als auch das AMD-basierte mediaXline-II-Modell sollen einen Hybrid-TV-Tuner beinhalten, der zwischen DVB-T, DVB-S und Analog-TV umschalten können soll. Ein von Microsoft entwickeltes Plug-in für die vorinstallierte Windows Media Center Edition 2005 soll dafür sorgen, dass dies problemlos klappt. Das nun mit blauer Status-LED bestückte Gehäuse misst 530 x 86 x 280 mm. Im Lieferumfang der Geräte soll sich auch eine Media-Center-Funkfernbedienung befinden.


eye home zur Startseite
xxxxx 13. Mär 2006

naja, ein bißchen mehr gibts dafür ja schon .... also schon mal genauer hinschaun !

Bloody Mary 13. Mär 2006

Nur damals konnte man sicher sein, dass auch alles was wie eine CD aussieht auch eine ist...

Mirafox 11. Mär 2006

Was soll denn der mißt mit 530mm Breite? Hifi-Standard-Breite sind immer noch 430mm...

John Chance 10. Mär 2006

Ja, immer schön die Geräte mit MCE vorinstalliert im product placement vorstellen! Ihr...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  2. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  3. LAUER-FISCHER ApothekenService GmbH, Wuppertal
  4. Paco Home GmbH, Eschweiler


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. (-10%) 53,99€
  3. 25,99€

Folgen Sie uns
       


  1. iOS und Android

    Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps

  2. Berlin

    Verkehrsbetriebe wollen Elektrobusse während der Fahrt laden

  3. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  4. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  5. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  6. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  7. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  8. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  9. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  10. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Blade Runner (1997): Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
Blade Runner (1997)
Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  1. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

  1. Eine Mitteilung bekommt man aber natürlich...

    Moriati | 07:32

  2. Und ich bin dabei!

    Stoker | 07:22

  3. Typisch deutsch

    Yian | 07:12

  4. Re: Kfz-Steuer

    AllDayPiano | 07:11

  5. Re: Ewig-gestrige Taddergreise in...

    AllDayPiano | 07:09


  1. 07:33

  2. 07:18

  3. 19:10

  4. 18:55

  5. 17:21

  6. 15:57

  7. 15:20

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel