Abo
  • Services:

Auch Musicload plant Musik-Flatrate

Musicload nonstop soll nur als Stream zu empfangen sein

Unter dem Namen "Musicload nonstop" kündigt Musicload von T-Online eine Musik-Flatrate an. Wie heute schon Napster und ab Mitte 2006 wohl auch Jamba will Musicload Musik im Abo verkaufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer sich für ein Abo bei Musicload entscheidet, soll uneingeschränkten Zugriff auf den rund 900.000 Musiktitel umfassenden Katalog von Musicload erhalten.

Stellenmarkt
  1. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Versmold
  2. Bosch Gruppe, Magdeburg

Allerdings wird sich Musicload nonstop wohl in einem Punkt ganz wesentlich von den Angeboten von Napster und Jamba unterscheiden: T-Online spricht nur von einem Streaming-Modell. Downloads oder gar die Übertragung auf portable Player sind damit ausgeschlossen, zum Empfang des Streams wird ein Windows-PC benötigt. Die Nutzer können die Titel dann einzeln erwerben, heißt es von Seiten Musicloads.

Da verwundert es wenig, dass Susanne Peter, Marketing-Chefin von Musicload, von einem "attraktiven Preispunkt" spricht. Dieser dürfte und sollte unter den Preisen der Konkurrenz liegen, der ihren Kunden etwas mehr Freiheiten im Umgang mit der Musik lassen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-67%) 16,49€

GermanGigaDepp 27. Jun 2006

Also ich bin auch Bei Napster und ich bin sehr zufrieden. Man kann im monat für 9,99€ im...

Crazy Iwan 11. Mär 2006

"Da verwundert es wenig, dass Susanne Peter, Marketing-Chefin von Musicload, von einem...

moorhuhn 11. Mär 2006

Wie es bei Napster funktioniert ist ja bekannt. Hier geht es um das geplante Musicload...


Folgen Sie uns
       


WoW Battle for Azeroth - Ausbruch und Addon (Golem.de Live)

Nach dem Mitternachtsstream beginnt in Battle for Azeroth für uns der Alltag im Addon in Kul Tiras. Dank des Chats gibt es spannende Ablenkungen.

WoW Battle for Azeroth - Ausbruch und Addon (Golem.de Live) Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /