Abo
  • Services:

Auch Musicload plant Musik-Flatrate

Musicload nonstop soll nur als Stream zu empfangen sein

Unter dem Namen "Musicload nonstop" kündigt Musicload von T-Online eine Musik-Flatrate an. Wie heute schon Napster und ab Mitte 2006 wohl auch Jamba will Musicload Musik im Abo verkaufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer sich für ein Abo bei Musicload entscheidet, soll uneingeschränkten Zugriff auf den rund 900.000 Musiktitel umfassenden Katalog von Musicload erhalten.

Stellenmarkt
  1. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  2. Symgenius GmbH & Co. KG, Düsseldorf

Allerdings wird sich Musicload nonstop wohl in einem Punkt ganz wesentlich von den Angeboten von Napster und Jamba unterscheiden: T-Online spricht nur von einem Streaming-Modell. Downloads oder gar die Übertragung auf portable Player sind damit ausgeschlossen, zum Empfang des Streams wird ein Windows-PC benötigt. Die Nutzer können die Titel dann einzeln erwerben, heißt es von Seiten Musicloads.

Da verwundert es wenig, dass Susanne Peter, Marketing-Chefin von Musicload, von einem "attraktiven Preispunkt" spricht. Dieser dürfte und sollte unter den Preisen der Konkurrenz liegen, der ihren Kunden etwas mehr Freiheiten im Umgang mit der Musik lassen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 1,29€
  3. (-68%) 12,99€

GermanGigaDepp 27. Jun 2006

Also ich bin auch Bei Napster und ich bin sehr zufrieden. Man kann im monat für 9,99€ im...

Crazy Iwan 11. Mär 2006

"Da verwundert es wenig, dass Susanne Peter, Marketing-Chefin von Musicload, von einem...

moorhuhn 11. Mär 2006

Wie es bei Napster funktioniert ist ja bekannt. Hier geht es um das geplante Musicload...


Folgen Sie uns
       


Pillars of Eternity 2 - Fazit

Das Entwicklerstudio Obsidian hat sich für Pillars of Eternity 2 ein unverbrauchtes Szenario gesucht. Im Fazit zeigen wir Spielszenen aus dem Baldur's-Gate-mäßigen Rollenspiel, das wirkt, als handele es in der Karibik.

Pillars of Eternity 2 - Fazit Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
    Projektoren im Vergleichstest
    4K-Beamer für unter 2K Euro

    Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
    Ein Test von Martin Wolf

    1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
    2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
    3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

      •  /