Armband mit Speicher

Imation Flash Wristband mit 256 MByte Speicherkapazität

Imation bringt 256 MByte Flash-Speicher in einem Armband unter. Das "Flash Wristband" lässt sich per USB 2.0 an den Rechner anschließen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der doch recht ungewöhnliche USB-Speicherstick von Imation kommt in Form eines Armbandes daher. Es ist in Schwarz oder Blau zu haben und besteht aus weichem, geformtem Gummi. So soll es das Handgelenk umschließen oder sich am Taschenriemen befestigen lassen.

Flash Wristband von Imation
Flash Wristband von Imation
Der integrierte USB-Stecker dient zugleich als Verschluss, so dass er vor Schmutz und Beschädigungen geschützt ist. Noch im März 2006 soll das "Imation Flash Wristband" für 35,99 Euro auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


trykyn 12. Mär 2006

Armbanduhr mit integriertem USB Speicher (zB 256MB) und mp3 player gibt es, nur ist das...

IhrName 10. Mär 2006

bis mindestens 3 meter tiefe? wenn ja wärs interessant

????? 10. Mär 2006

ob man das nu schick findet oder nicht 256 sind einfach zu wenig und fuer den pREIS AUCH...

hehe 10. Mär 2006

Das Teil sollte wohl für die Generation iPAQ sein. Die Leute mit ausgelagertem Hirn und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Chrome OS Flex
Das Apple Chromebook

Ein zehn Jahre altes Notebook lässt sich mit Chrome OS Flex wieder flott machen. Wir haben Googles Betriebssystem ausprobiert und waren begeistert.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

Chrome OS Flex: Das Apple Chromebook
Artikel
  1. Ransomware: Universität erzielt durch Lösegeldrückzahlung Gewinn
    Ransomware
    Universität erzielt durch Lösegeldrückzahlung Gewinn

    Die Universität Maastricht wurde nach einem Ransomware-Angriff erpresst und zahlte. Krypto-Kursschwankungen führten nun zu einem finanziellen Gewinn.

  2. CPU: RISC-V-Laptop soll native Entwicklung ermöglichen
    CPU
    RISC-V-Laptop soll native Entwicklung ermöglichen

    Der erste Laptop mit RISC-V soll noch in diesem Jahr verfügbar sein und eine Quadcore-CPU samt 16 GByte RAM bieten.

  3. Nvidia Ada: Geforce RTX 4090 soll Performance verdoppeln
    Nvidia Ada
    Geforce RTX 4090 soll Performance verdoppeln

    Über ein Drittel mehr Takt als eine Geforce RTX 3090 Ti: Bei der Ada-Generation soll Nvidia viele Shader bei mehr als 2,5 GHz nutzen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 959€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ • Asus RX 6900 XT OC günstig wie nie: 1.049€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 399€) • Galaxy Watch3 45 mm 119€ [Werbung]
    •  /