Abo
  • Services:

Windows Vista ohne EFI-Boot-Unterstützung

Microsofts Betriebssystem wohl nicht auf Intel-Macs nativ lauffähig

In einer Rede auf dem Intel Developer Forum (IDF) hat Microsofts Development Manager Andrew Ritz über die zukünftige Unterstützung des PC-BIOS und des neuen Extensible Firmware Interface gesprochen. Die schlechte Nachricht: EFI-Unterstützung wird nicht vor der Server-Version von Windows Vista mit Codenamen "Longhorn Server" Einzug halten und sich zudem nach derzeitigen Plänen auf 64-Bit-Systeme beschränken.

Artikel veröffentlicht am ,

Bisher ging man davon aus, dass Windows Vista (Codename Longhorn) mit Unterstützung des BIOS-Nachfolgers Extensible Firmware Interface (EFI) aufwarten wird, schließlich hat das PC-BIOS schon einige Jahre auf dem Buckel und nicht nur Intel möchte sich von dieser Altlast lieber früher als später trennen. Die EFI-Unterstützung wird jedoch nicht mit Windows Vista ausgeliefert.

Inhalt:
  1. Windows Vista ohne EFI-Boot-Unterstützung
  2. Windows Vista ohne EFI-Boot-Unterstützung

Microsoft möchte in Zukunft dafür gleich den Nachfolger der urpsrünglich von Intel herausgegebenen EFI-Spezifikation unterstützen, der jetzt unter dem Namen Unified EFI 2.0 (UEFI) seit Ende Ferbuar 2006 auf der Website des EFI-Forums zur Verfügung steht. Während UEFI eigentlich auch den Einsatz auf 32-Bit-Systemen vorsieht, plant Microsoft erst gar nicht die Unterstützung von 32-Bit-Plattformen mit EFI.

EFI soll jedoch kommen, versichert Microsofts Development Manager Andrew Ritz, die Unterstützung wird jedoch erst nach der Veröffentlichung der Server-Version von Windows Vista hinzugefügt. Offen bleibt die Frage, wann mit der Erweiterung für den Windows-Client zu rechnen ist.

Die Server-Version soll hingegen von Anfang an mit EFI umgehen können. Auch hier jedoch beschränkt auf 64-Bit-Systeme. Insgesamt zeigte sich Ritz zuversichtlich, was EFI angeht, man erhofft sich einige großartige Funktionen. Ritz empfiehlt den Geräteherstellern zudem, mit den Arbeiten an UEFI-Treibern zu beginnen. Um Treiber für EFI zu schreiben, benötige man einiges an Können, so dass die Hersteller nicht erst mit der Entwicklung anfangen sollten, wenn die Nachfrage aufkommt.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München

Ritz stellt zudem eines klar: Auch wenn diese Gerätetreiber bereits während des Boot-Prozesses geladen werden, benötigt man trotzdem noch für Windows Vista und seinen Serverableger optimierte Treiber.

Die neuen Pläne werden vor allem Apple-Anwender gleich doppelt treffen, die gehofft hatten, neuere Macintosh-Rechner mit Intel-Prozessoren unter Vista booten zu können.

Windows Vista ohne EFI-Boot-Unterstützung 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. 119,90€
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Michael - alt 13. Mär 2006

Nicht gleich überfordern......

Buster 12. Mär 2006

Und wer will das in erster Linie nicht? Jetzt kommst Du der Sache schon sehr viel näher...

Adam Lorek 11. Mär 2006

Will mir bis Jahresende einen Intel-Mac kaufen und habe mich schon darauf gefreut endlich...

BSDDaemon 10. Mär 2006

Vorteil der Panels ist unter anderem die Möglichkeit mehrere Schnellstarter Schubladen...

BSDDaemon 10. Mär 2006

Kann ich mir denken, entschuldigung wenn dies so rüber gekommen ist. MfG


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /