Windows Vista ohne EFI-Boot-Unterstützung

Zum einen erhoffte man sich mit Windows Vista eine einfache Möglichkeit, auch auf einem Intel-Mac Windows zum Laufen zu bringen, denn auf Apples Intel-Macs kommt EFI bereits zum Einsatz. Diesen Hoffnungen erteilen die Redmonder aber erstmal eine Absage.

Stellenmarkt
  1. Senior Analyst Corporate Strategy (m/w/d)
    akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Stuttgart
  2. SAP ABAP Backend Entwickler (m/w/d)
    Digital Building Solutions GmbH, Sendenhorst (Münster)
Detailsuche

Zum anderen setzt Apple derzeit auf Intels Core Duo und Core Solo, einen 32-Bit-Prozessor, so dass diese auch mit einer nachträglichen EFI-Unterstützung kaum mit Windows Vista starten dürften. Hier sind findige Entwickler gefragt, die schon länger versuchen, Windows auf den neuen Intel-Macs zum Starten zu überreden.

32-Bit-Macs schloss Ritz auch gleich aus; bezüglich Apple-Rechnern mit 64-Bit-CPU äußerte er sich dahingehend, dass es vielleicht funktionieren würde, Vista zu booten, man sich aber nicht auf die Apple-Plattform konzentrieren wolle. Die ersten 64-Bit-Intel-Macs werden wohl erst nach der Vorstellung von Intels 64-Bit-Prozessoren Merom oder Conroe für Apple eine Option sein.

Den Grund dafür, dass die Unterstützung von EFI zunächst verschoben wurde, sieht Ritz vor allem bei der mangelnden Geräteanzahl, die bereits EFI-konform arbeiten. Ein Blick auf Itanium-Systeme oder Apples Intel-Macs genügt anscheinend nicht, auch sollen einige Intel-Mainboards bereits mit deaktiviertem EFI ausgeliefert worden sein.

Golem Karrierewelt
  1. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    10.08.2022, virtuell
  2. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    26.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der rund eine Dreiviertelstunde dauernde englische IDF-Vortrag von Andrew Ritz ist bei apcmag.com zu hören. Microsoft Deutschland konnte auf der CeBIT gegenüber Golem.de dazu keine weiteren Informationen liefern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Windows Vista ohne EFI-Boot-Unterstützung
  1.  
  2. 1
  3. 2


Michael - alt 13. Mär 2006

Nicht gleich überfordern......

Buster 12. Mär 2006

Und wer will das in erster Linie nicht? Jetzt kommst Du der Sache schon sehr viel näher...

Adam Lorek 11. Mär 2006

Will mir bis Jahresende einen Intel-Mac kaufen und habe mich schon darauf gefreut endlich...

BSDDaemon 10. Mär 2006

Vorteil der Panels ist unter anderem die Möglichkeit mehrere Schnellstarter Schubladen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Return to Monkey Island
Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
Artikel
  1. Raumfahrt: US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch
    Raumfahrt
    US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch

    Der Westen kann auch ohne russisches Raumfahrzeug Bahnkorrekturen der ISS durchführen.

  2. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  3. Subventionen: Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /