• IT-Karriere:
  • Services:

PhotoShow Deluxe 4 - Diashow-Software von Nero

Fotos und Videos für Präsentationen kombinieren

Nero zeigt auf der CeBIT 2006 eine Diashow-Software namens PhotoShow Deluxe 4, mit der sich Präsentationen gestalten lassen. Damit lassen sich etwa Foto- oder Videosammlungen mit multimedialen Elementen verbinden, so dass sich filmähnliche Ergebnisse machen lassen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Hilfe von PhotoShow Deluxe 4 werden Fotos oder Videos zu einer Diashow angeordnet, die mit Klang unterlegt werden kann. Verschiedene grundlegende Nachbearbeitungsfunktionen wie Bilder drehen, vergrößern, Farbe verändern oder den Rote-Augen-Effekt kaschieren stehen in dem Produkt zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Nürnberg
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Für Videobilder stehen ein Zoom und eine Drehfunktion bereit, während sich Effekte und Filter auf jede Diashow anwenden lassen. Beispielsweise kann ein Video auf alt getrimmt werden, so dass es den Eindruck vermittelt, die Aufnahme liegt längere Zeit zurück. Verschiedene Musik- und Clipart-Vorlagen gehören zum Lieferumfang, was bei der Anfertigung von Präsentationen helfen soll. Fertige Präsentationen können in eine Webseite eingebunden oder auf DVD gebannt werden. Nero stellt zudem eine eigene Webseite zur Verfügung, auf der Kunden ihre Präsentationen gratis online stellen können.

PhotoShow Deluxe 4 soll im April 2006 zum Preis von 29,99 Euro auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 42,99€

Soldat 13. Mär 2006

Das ist das Original: http://www.aquasoft.de


Folgen Sie uns
       


Sony Playstation 5 - Fazit

Im Video zum Test der Playstation 5 zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsole von Sony.

Sony Playstation 5 - Fazit Video aufrufen
Logitech G Pro Superlight im Kurztest: Weniger Gramm um jeden Preis
Logitech G Pro Superlight im Kurztest
Weniger Gramm um jeden Preis

Man nehme das Gehäuse der Logitech G Pro Wireless und spare Gewicht ein, wo es geht. Voilá, fertig ist die Superlight. Ist das sinnvoll?

  1. Ergo M575 im Test Logitechs preiswerter Ergo-Trackball überzeugt
  2. MX Anywhere 3 im Test Logitechs flache Maus bietet viel Komfort
  3. MK295 Logitech macht preisgünstige Tastatur-Maus-Kombo leiser

Apple Silicon: Was der M1-Chip kann und bedeutet
Apple Silicon
Was der M1-Chip kann und bedeutet

Auch wenn das Marketing unnötigerweise irreführend ist, die Performance des Apple Silicon fällt dennoch sehr beeindruckend aus.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Apple So wird MacOS auf M1-Macs neu installiert
  2. Apple Wiederherstellung von MacOS auf Macs mit M1 schlägt fehl
  3. Apple Silicon Photoshop und WoW laufen nativ auf M1-Chip

Linux-Distributionen: Warum ein Sicherheitsfix drei Jahre nicht ankam
Linux-Distributionen
Warum ein Sicherheitsfix drei Jahre nicht ankam

Ein Buffer Overflow in der Bibliothek Raptor zeigt, wie es bei Linux-Distributionen im Umgang mit Sicherheitslücken manchmal hakt.
Von Hanno Böck


      •  /