Abo
  • Services:

Media-Center-PC mit Core-Duo-Prozessor

P60 von ECS Elitegroup soll die Wohnzimmer erobern

Mit dem Media-Center-System P60 bietet ECS Elitegroup einen wohnzimmertauglichen Rechner mit Intels Mobilprozessor Core Duo an, der dank seines stromsparenden Verhaltens auch in ruhigen Umgebungen einsetzbar sein sollte.

Artikel veröffentlicht am ,

Der P60 soll eine besonders platz- und stromsparende Lösung darstellen. Zur Auswahl stehen dem Kunden Intels Core Duo T2300 (1,66 GHz) bis hinauf zum T2600 (2,17 GHz). Elitegroup verspricht, dass durch den Einsatz von Mobiltechnologie auf einem Desktop der Rechner angenehm leise und kühl bleiben soll.

Stellenmarkt
  1. Bechtle AG, Leipzig
  2. swb AG, Bremen

Durch die integrierte VIIV-Technik soll der P60 für die Heimunterhaltung das einzige notwendige Gerät sein, das sich im Wohnzimmer befindet. Mit der "Personal Video Recorder"-Software kann der Anwender mit dem P60 zudem Fernsehprogramme oder Videomaterial mitschneiden.

Der Media-Center-PC bietet mit Intels WLAN-Chip Anschluss an alle aktuellen WLAN-Standards (802.11a/b/g) und mit einem Gigabit-Ethernet-Anschluss zudem eine schnelle Andbindung an Kabelnetzwerke. Der P60 unterstützt zudem Bluetooth, um Eingabegeräte oder PDAs bzw. Smartphones anzuschließen.

Der Media-Center-PC P60 mit Microsofts Windows XP Media Center Edition soll ab Ende März 2006 verfügbar sein, einen Preis konnte Elitegroup noch nicht nennen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

mine 19. Mär 2006

wenn er teuerer ist , hat er ganz einfach keinerlei chance ,auch seit auf den macs...

.NET 10. Mär 2006

Beim Pentium II / III war das noch ein ganz normaler Verbrauch.


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /