• IT-Karriere:
  • Services:

US-Börse droht Atari mit Ausschluss

Aktienkurs des Spieleherstellers ist zu niedrig

Atari, der US-Ableger von Infogrames, kämpft mit finanziellen Schwierigkeiten, nun droht auch noch der Rauswurf an der Börse, denn die Aktie erfüllt derzeit nicht die Anforderungen der US-Technologiebörse NASDAQ.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Weihnachtsquartal 2005 verzeichnete Atari einen deutlichen Umsatzrückgang und rutschte gar in die Verlustzone. Das Unternehmen argumentiert mit einem schwachen Markt und weniger veröffentlichten Titeln als im Vorjahr. Hinzu kommen finanzielle Probleme: So sprach Atari im Februar 2006 von substanziellen Zweifeln an der Fortführung des Geschäftsbetriebs.

Stellenmarkt
  1. W3L AG, Dortmund
  2. ADAC IT Service GmbH, München

Kurz darauf kündigte Atari zudem einen Stellenabbau an, rund 20 Prozent der Mitarbeiter sollen gehen.

Dies alles ließ auch den Aktienkurs des Unternehmens nicht unberührt, dieser dümpelt bei knapp 80 Cent dahin. Die US-Technologiebörse NASDAQ, an der Atari notiert ist, fordert aber einen Kurs von über 1,00 US-Dollar und droht Atari nun mit dem Rauswurf. Noch hat Atari 180 Tage Zeit, die Kriterien der NASDAQ wieder zu erfüllen, in dieser Zeit muss der Aktienkurs zehn Tage am Stück über der Schwelle von 1,00 US-Dollar liegen, um den Ausschluss abzuwenden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

trust 14. Mär 2006

Q4 ist der Nachfolger von Q2 und hat leider garnichts mit Q3 zutun. Der Style von Q3 und...

Pre@cher 13. Mär 2006

Diese Vorstellung ist doch auf jedenfall besser, wie wenn man nach dem Ableben seine...


Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

    •  /