Abo
  • Services:

Küchenradio spielt Musik per WLAN ab

TerraTec stellt Noxon iRadio und Noxon 2 radio vor

Ein nicht ganz normales Küchenradio zeigt TerraTec auf der CeBIT, denn das auf den Namen Noxon iRadio getaufte Gerät empfängt Radio nur aus dem Internet oder vom heimischen Musik-Server per WLAN oder Ethernet. Wer daneben auch normales UKW-Radio empfangen will, greift zum Noxon 2 radio, das beides in sich vereint.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Noxon iRadio kommt in einem "Retro-Look", aber mit moderner Technik daher. Es basiert auf dem Noxon 2 audio, wartet aber mit einem integrierten Lautsprecher auf. So kann Musik per WLAN drahtlos im ganzen Haus empfangen und ohne zusätzliche Geräte wiedergegeben werden.

WLAN-Küchenradio: TerraTec Noxon iRadio
WLAN-Küchenradio: TerraTec Noxon iRadio
Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Polytec GmbH, Waldbronn

Dabei spielt der Noxon iRadio die Audioformate MP3 und WMA mit bis zu 320 KBit/s ab. Die Wiedergabe geschützter Musikinhalte via Microsofts DRM10 wird ebenfalls unterstützt. WLAN beherrscht das Gerät nach IEEE 802.11b/g, samt WEP- und WPA-Verschlüsselung. Seine Daten kann er direkt aus dem Internet per Stream oder von einem UPnP-Server beziehen, mitgeliefert wird der Twonkyvision MusicServer für Windows, MacOS und Linux.

Zugleich präsentiert TerraTec auch den Noxon 2 radio, der zusätzlich die Funktion eines normalen FM-Radios mitbringt und wie der Noxon iRadio mit integrierten Lautsprechern aufwartet. Auch eine Weckfunktion und einen USB-2.0-Host bringt er mit, so dass beispielsweise eine USB-Festplatte angeschlossen werden kann.

Im Handel soll der Noxon iRadio ab Mai für 179,- Euro zu haben sein, der Noxon 2 radio schon ab Ende April zum Preis von 299,- Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

pascal1410 02. Mai 2008

Ich habe auch ein iRadio. Hätte auch daran Interesse. Könnte mir vorstellen, das iRadio...

HANS MUELLER 08. Jul 2007

Seoman 16. Dez 2006

moin moin is zwar auch nicht günstiger und gibt es grad nicht so viele daten zu aber hier...

Hans Dosenwurst 10. Mär 2006

Vielen Dank, das hilft mir weiter.

kerberos 10. Mär 2006

Also mein Küchenradio spielt Musik immer noch per Lautsprecher ab ;-)))


Folgen Sie uns
       


Metro Exodus - Fazit

In Metro Exodus kommt Artjom endlich streckenweise wirklich an die frische Luft.

Metro Exodus - Fazit Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
  2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


      •  /