Abo
  • Services:

Küchenradio spielt Musik per WLAN ab

TerraTec stellt Noxon iRadio und Noxon 2 radio vor

Ein nicht ganz normales Küchenradio zeigt TerraTec auf der CeBIT, denn das auf den Namen Noxon iRadio getaufte Gerät empfängt Radio nur aus dem Internet oder vom heimischen Musik-Server per WLAN oder Ethernet. Wer daneben auch normales UKW-Radio empfangen will, greift zum Noxon 2 radio, das beides in sich vereint.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Noxon iRadio kommt in einem "Retro-Look", aber mit moderner Technik daher. Es basiert auf dem Noxon 2 audio, wartet aber mit einem integrierten Lautsprecher auf. So kann Musik per WLAN drahtlos im ganzen Haus empfangen und ohne zusätzliche Geräte wiedergegeben werden.

WLAN-Küchenradio: TerraTec Noxon iRadio
WLAN-Küchenradio: TerraTec Noxon iRadio
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Dabei spielt der Noxon iRadio die Audioformate MP3 und WMA mit bis zu 320 KBit/s ab. Die Wiedergabe geschützter Musikinhalte via Microsofts DRM10 wird ebenfalls unterstützt. WLAN beherrscht das Gerät nach IEEE 802.11b/g, samt WEP- und WPA-Verschlüsselung. Seine Daten kann er direkt aus dem Internet per Stream oder von einem UPnP-Server beziehen, mitgeliefert wird der Twonkyvision MusicServer für Windows, MacOS und Linux.

Zugleich präsentiert TerraTec auch den Noxon 2 radio, der zusätzlich die Funktion eines normalen FM-Radios mitbringt und wie der Noxon iRadio mit integrierten Lautsprechern aufwartet. Auch eine Weckfunktion und einen USB-2.0-Host bringt er mit, so dass beispielsweise eine USB-Festplatte angeschlossen werden kann.

Im Handel soll der Noxon iRadio ab Mai für 179,- Euro zu haben sein, der Noxon 2 radio schon ab Ende April zum Preis von 299,- Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

pascal1410 02. Mai 2008

Ich habe auch ein iRadio. Hätte auch daran Interesse. Könnte mir vorstellen, das iRadio...

HANS MUELLER 08. Jul 2007

Seoman 16. Dez 2006

moin moin is zwar auch nicht günstiger und gibt es grad nicht so viele daten zu aber hier...

Hans Dosenwurst 10. Mär 2006

Vielen Dank, das hilft mir weiter.

kerberos 10. Mär 2006

Also mein Küchenradio spielt Musik immer noch per Lautsprecher ab ;-)))


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /