Abo
  • Services:

Debians Stable-Release-Manager tritt zurück

Martin "Joey" Schulze wirft frustriert das Handtuch

Martin "Joey" Schulze hat sich in den letzten fünf Jahren um regelmäßige Updates für die stabile Ausgabe der freien Linux-Distribution Debian gekümmert. Jetzt tritt er vom Amt des "Stable-Release-Manager" frustriert zurück.

Artikel veröffentlicht am ,

Er werfe nach Jahren kontinuierlicher Arbeit das Handtuch, so Schulze in seinem Blog. Schulze beklagt sich über die unkooperative Haltung der FTP-Master. Er sei es leid, keine Antworten auf seine E-Mails zu erhalten, aber stattdessen immer neue Steine in den Weg gelegt zu bekommen, schreibt Schulze in einer E-Mail an die Mailingliste der Debian-Entwickler.

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, München
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Nachdem auch sein Wunsch, selbst in die Reihen der FTP-Master aufgenommen zu werden, abgelehnt wurde und absehbar sei, dass sich die Situation in Zukunft nicht verbessern werde, zieht Schulze die Konsequenzen und gibt auf. Er sei vollkommen frustriert und sehe keine Chance für Verbesserungen.

Um auch weiterhin Updates für den stabilen Debian-Zweig bereitstellen zu können, wollen nun Andreas Barth und Martin Zobel-Helas einspringen und basierend auf den Arbeiten von Schulze innerhalb von vier Wochen ein zweites Update für Debian 3.1 alias Sarge (3.1r2) veröffentlichen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair STRAFE RGB für 109,90€ + Versand statt ca. 160€ im Vergleich und Corsair STRAFE...
  2. (u. a. Rise of the Tomb Raider - 20 Year Celebration Edition für 12,49€ und The Elder Scrolls V...
  3. (u. a. The Crew 2 für 29,99€)
  4. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 175€)

Ana Ny Mous 11. Mär 2006

Was hat die Release-Stategie mit dem Paketmanagement zu tun? Verwechselst du da was...

Ana Ny Mous 11. Mär 2006

Jaahaha, sicher. Wenn die letzte Stadt abgebrannt ist, der letzte Diabetiker im Schock...

px 10. Mär 2006

Die Crème wird aber anders geschrieben :D


Folgen Sie uns
       


Lenovo Mirage Solo und Camera - Test

Wir haben laut Lenovo "die nächste Generation VR" getestet. Tipp: Sie ist nicht so viel besser als die letzte.

Lenovo Mirage Solo und Camera - Test Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

    •  /