Abo
  • Services:

Debians Stable-Release-Manager tritt zurück

Martin "Joey" Schulze wirft frustriert das Handtuch

Martin "Joey" Schulze hat sich in den letzten fünf Jahren um regelmäßige Updates für die stabile Ausgabe der freien Linux-Distribution Debian gekümmert. Jetzt tritt er vom Amt des "Stable-Release-Manager" frustriert zurück.

Artikel veröffentlicht am ,

Er werfe nach Jahren kontinuierlicher Arbeit das Handtuch, so Schulze in seinem Blog. Schulze beklagt sich über die unkooperative Haltung der FTP-Master. Er sei es leid, keine Antworten auf seine E-Mails zu erhalten, aber stattdessen immer neue Steine in den Weg gelegt zu bekommen, schreibt Schulze in einer E-Mail an die Mailingliste der Debian-Entwickler.

Stellenmarkt
  1. Horváth & Partners Management Consultants, München
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt

Nachdem auch sein Wunsch, selbst in die Reihen der FTP-Master aufgenommen zu werden, abgelehnt wurde und absehbar sei, dass sich die Situation in Zukunft nicht verbessern werde, zieht Schulze die Konsequenzen und gibt auf. Er sei vollkommen frustriert und sehe keine Chance für Verbesserungen.

Um auch weiterhin Updates für den stabilen Debian-Zweig bereitstellen zu können, wollen nun Andreas Barth und Martin Zobel-Helas einspringen und basierend auf den Arbeiten von Schulze innerhalb von vier Wochen ein zweites Update für Debian 3.1 alias Sarge (3.1r2) veröffentlichen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-74%) 7,77€
  2. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-80%) 1,99€
  4. 32,99€

Ana Ny Mous 11. Mär 2006

Was hat die Release-Stategie mit dem Paketmanagement zu tun? Verwechselst du da was...

Ana Ny Mous 11. Mär 2006

Jaahaha, sicher. Wenn die letzte Stadt abgebrannt ist, der letzte Diabetiker im Schock...

px 10. Mär 2006

Die Crème wird aber anders geschrieben :D


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /