Epson: Film- und Flachbettscanner mit 6.400 x 9.400 ppi

Epson Perfection V700 Photo erzeugt bis zu 4 GByte große Dateien

Auf der CeBIT 2006 hat Epson den Film- und Flachbettscanner "Perfection V700 Photo" vorgestellt. Das Gerät bietet eine Abtastauflösung von 6.400 x 9.400 ppi (pixel per inch) und einen Dichteumfang von 4,0 DMax.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Epson Perfection V700 Photo hat ein doppeltes Scannsystem: Die "Super Resolution Lens" digitalisiert Filmvorlagen bis zu 5,9 Zoll in der Auflösung 6.400 ppi, während die "High Resolution Lens" Bilder und Dokumentvorlagen sowie Filmvorlagen in größeren Formaten mit 4.800 ppi scannt. Dadurch ist nach Herstellerangaben die Produktion eines kostengünstigen Scanners dieser Art erst möglich. Die Farbtiefe liegt bei 48 Bit.

Stellenmarkt
  1. SAP PP Berater Job (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Göttingen
  2. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)
    Umweltbundesamt, Merseburg
Detailsuche

Durch ein Sichtfenster auf dem Scanner-Deckel sieht man eine entlangwandernde LED, die den Scannverlauf anzeigt.

Epson Perfection V700 Photo
Epson Perfection V700 Photo

Die maximale effektive Auflösung soll bei 40.800 x 56.160 bzw. 37.760 x 62.336 Pixeln liegen und die maximale Dateigröße für TIFF/BMP 4 GByte betragen.

Das Gerät versucht, Staub, Kratzer, Schmutz und Fingerabdrücke auf den Vorlagen zu erkennen und digital zu entfernen. Die Scannfläche ist für Vorlagen bis zu 203 x 254 mm geeignet. Der Scanner liest auch 35-mm-Film, Dias, Mittelformatfilm bis zu 6 x 20 cm oder 4-x-5-Zoll-Großformat-Filme ein.

Der Scanner verfügt über eine USB-2.0- und eine FireWire400-Schnittstelle. Im Lieferumfang sind Adobe PhotoShop Elements 3.0, SilverFast SE und Software von Epson enthalten. Treiber gibt es für Windows XP, X64, Windows 2000 sowie MacOS X 10.2.7 und höher.

Der Epson Perfection V700 Photo misst 503 x 308 x 153 mm und wiegt 6,6 kg. Er soll ab sofort für 609,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


:-) 11. Mär 2006

Sicher meinst du DIN A 3, das kann er tatsächlich nicht.

pixel2 10. Mär 2006

ich hab auch noch einen älteren epson scsi-scanner. die qualität und vor allem die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Windows 11
Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
Artikel
  1. Oppo: Oneplus-Smartphones bekommen neu entwickeltes Android
    Oppo
    Oneplus-Smartphones bekommen neu entwickeltes Android

    In einem Blogpost deutet Oneplus-CEO Pete Lau außerdem an, dass es im Jahr 2021 kein weiteres Oberklassemodell geben wird.

  2. Forschung: Weiße Farbe für den Klimaschutz
    Forschung
    Weiße Farbe für den Klimaschutz

    Ein Forschungsteam der US-Universität Purdue will die weißeste Farbe der Welt entwickelt haben und bewirbt sie als ein Mittel gegen die Klimakrise.

  3. Sjömärke: Ikea integriert drahtloses Laden in normale Tische
    Sjömärke
    Ikea integriert drahtloses Laden in normale Tische

    Ikea hat ein Qi-Ladegerät vorgestellt, um Tische mit drahtloser Ladetechnik zu versorgen. Es wird unten an der Tischplatte angebracht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM-Prospekt (u. a. Asus Gaming-Notebook 17" RTX 3050 1.099€) • PCGH-PC mit Ryzen 5 3600 & RTX 3060 999€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ • Saturn Hits 2021 (u. a. Philips 55" OLED 120Hz 1.849€) • Corsair RGB 16GB Kit 3600MHz 87,90€ • Dualsense Schwarz + Deathloop 99,99€ [Werbung]
    •  /