Abo
  • Services:

Epson: Film- und Flachbettscanner mit 6.400 x 9.400 ppi

Epson Perfection V700 Photo erzeugt bis zu 4 GByte große Dateien

Auf der CeBIT 2006 hat Epson den Film- und Flachbettscanner "Perfection V700 Photo" vorgestellt. Das Gerät bietet eine Abtastauflösung von 6.400 x 9.400 ppi (pixel per inch) und einen Dichteumfang von 4,0 DMax.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Epson Perfection V700 Photo hat ein doppeltes Scannsystem: Die "Super Resolution Lens" digitalisiert Filmvorlagen bis zu 5,9 Zoll in der Auflösung 6.400 ppi, während die "High Resolution Lens" Bilder und Dokumentvorlagen sowie Filmvorlagen in größeren Formaten mit 4.800 ppi scannt. Dadurch ist nach Herstellerangaben die Produktion eines kostengünstigen Scanners dieser Art erst möglich. Die Farbtiefe liegt bei 48 Bit.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Hays AG, Mannheim

Durch ein Sichtfenster auf dem Scanner-Deckel sieht man eine entlangwandernde LED, die den Scannverlauf anzeigt.

Epson Perfection V700 Photo
Epson Perfection V700 Photo

Die maximale effektive Auflösung soll bei 40.800 x 56.160 bzw. 37.760 x 62.336 Pixeln liegen und die maximale Dateigröße für TIFF/BMP 4 GByte betragen.

Das Gerät versucht, Staub, Kratzer, Schmutz und Fingerabdrücke auf den Vorlagen zu erkennen und digital zu entfernen. Die Scannfläche ist für Vorlagen bis zu 203 x 254 mm geeignet. Der Scanner liest auch 35-mm-Film, Dias, Mittelformatfilm bis zu 6 x 20 cm oder 4-x-5-Zoll-Großformat-Filme ein.

Der Scanner verfügt über eine USB-2.0- und eine FireWire400-Schnittstelle. Im Lieferumfang sind Adobe PhotoShop Elements 3.0, SilverFast SE und Software von Epson enthalten. Treiber gibt es für Windows XP, X64, Windows 2000 sowie MacOS X 10.2.7 und höher.

Der Epson Perfection V700 Photo misst 503 x 308 x 153 mm und wiegt 6,6 kg. Er soll ab sofort für 609,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 50€-Steam-Guthaben erhalten
  2. 449€ + Versand

:-) 11. Mär 2006

Sicher meinst du DIN A 3, das kann er tatsächlich nicht.

pixel2 10. Mär 2006

ich hab auch noch einen älteren epson scsi-scanner. die qualität und vor allem die...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
    Highend-PC-Streaming
    Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

    Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
    2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
    3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

      •  /