• IT-Karriere:
  • Services:

Garmin nüvi: Navigationssystem, Hörbuch und Dolmetscher

Navigationssystem mit Diebstahlschutz Garmin Lock

Garmin hat eine Neuauflage seines Reisebegleiters "nüvi" vorgestellt. Die neuen Geräte nüvi 310 und nüvi 360 sollen mit Bluetooth, GPS, MP3-Player, Hörbuch-Player, Sprachübersetzer, Währungsumrechner und Weltzeituhr ausgestattet sein. Um die Sicherheit zu steigern, hat Garmin ein System zur Diebstahlsverhinderung entwickelt.

Artikel veröffentlicht am ,

nüvi 310
nüvi 310
"Garmin Lock" schaltet den nüvi ab, bis der Nutzer eine vierstellige PIN eingibt oder das Gerät zu einem vorher festgelegten Standort bringt. Wenn der Nutzer die PIN oder den sicheren Standort nicht kennt, bleibt der nüvi außer Betrieb.

Stellenmarkt
  1. enowa AG, München, Stuttgart, Düsseldorf, Hannover
  2. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim bei München

Durch die Bluetooth-Unterstützung von nüvi und das integrierte Mikrofon samt Lautsprecher wird es möglich, mobile Telefongespräche mit Freisprechmöglichkeit zu führen.

nüvi 360
nüvi 360
Der Garmin nüvi ist tragbares GPS-Navigationssystem, Nachschlagewerk für Reisende und digitales Unterhaltungsgerät in einem. Es bietet eine dreidimensionale Routenführung, mit gesprochenen Richtungsangaben und beim nüvi 360 zusätzlich mit gesprochenen Straßennamen. Wenn man darüber hinaus das nüvi zusammen mit einem optionalen UKW-RDS-TMC-Verkehrsfunkempfänger kombiniert, wird man über Staus, Unfälle, Straßensperren und andere Zwischenfälle auf seiner Strecke informiert.

Der Garmin nüvi soll ab Juni 2006 erhältlich sein. Jeder nüvi wird mit einer Saugnapfbefestigung und einem 12-V-Adapter, Wechselstromkabel, einem PC/USB-Kabel, einer Bedienungsanleitung und einer Kurzanleitung geliefert. In Europa können sich Kunden für den nüvi 310 mit Kartenmaterial von neun Länderregionen oder für den nüvi 360 mit der kompletten Europakarte entscheiden. Die nordamerikanische Version des nüvi 360 enthält vorgeladene Kartendaten der USA, von Kanada und Puerto Rico. Alle Kartendaten stammen von Navteq, einem Anbieter digitaler Landkarten. [von Yvonne Göpfert]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 39,99€
  2. 53,99€
  3. 2,99€
  4. (-70%) 4,50€

Dieter Gier 06. Okt 2008

Navü Nutzer Dieter Gier schreibt: habe mein Navü 350 in 2008 gekauft. Eine Frage an die...

tramp 11. Mär 2006

von der idee ja richtig pfiffig. dumm nur wenn der kunde als entsperrort seine garage...

Chregu 10. Mär 2006

Das mit dem Humor betreffend den Schweizern meinte ich ernst, ich habe es wirklich nicht...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    •  /