• IT-Karriere:
  • Services:

Farblaserdrucker mit Standfläche von 39 x 34 cm für 300 Euro

Samsung CLP-300 als Tischdrucker

Mit dem CLP-300 hat Samsung einen sehr kleinen und günstigen Farblaserdrucker vorgestellt. Das Gerät benötigt als Standfläche 39 x 34 Zentimeter und soll bis zu vier Seiten pro Minute in Farbe und 16 Schwarz-Weiß-Seiten ausgeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Auflösung liegt bei hochgerechnet bis zu 2.400 x 600 dpi. Der Druck der ersten S/W-Seite soll nach 14 Sekunden erfolgen, auf die erste Farbseite muss man 26 Sekunden warten.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg, Schweinfurt

Samsung CLP-300
Samsung CLP-300
Ein wirkliches Novum ist das neue Toner- und Druckwerkskonzept der CLP-300-Familie. Bisher mussten für Farblaserdrucker mehrere Hundert Euro für neue Tonerkartuschen investiert werden. Beim CLP-300 kommen vier kleine separate "Fässchen" mit Toner zum Einsatz, die von vorne in das Druckwerk eingesetzt werden.

Die Reichweite des Toners gibt Samsung mit bis zu 2.000 Seiten bei Schwarz und bis zu jeweils 1.000 Seiten für die drei Farben Cyan, Magenta und Gelb an. Samsung hat dabei die herkömmliche Kartuschentechnik ersetzt - anstelle dieser gibt es vier kleine separate "Fässchen" mit Toner, die von vorne in das Druckwerk eingesetzt werden. Leider nannte Samsung den Tonerpreis noch nicht.

Der Papierschacht fasst 150 Blatt und die Ausgabe 100 Blatt. Das Gerät misst 390 x 344 x 265 mm bei einem Gewicht von 13,6 Kilogramm. Den Drucker gibt es zudem in der Netzwerkvariante CLP-300N, bei der Fast-Ethernet integriert ist.

Samsung liefert Treiber für Windows 98/Me/2000/XP/2003 und diverse Linux-Distributionen wie Red Hat, Mandrake, SuSE und Fedora Core sowie MacOS X mit. Der CLP-300 hat 32 MByte Speicher an Bord, beim CLP-300N sind es 64 MByte. Der Drucker soll beim Farbdruck unter einer Geräuschentwicklung von 48 dB (A) bleiben und ist mit einer USB-2.0-Schnittstelle ausgerüstet.

Der Samsung CLP-300 soll für 299,- Euro verkauft werden. Für den CLP-300N werden 379,- Euro verlangt. Die Geräte sollen innerhalb der ersten Jahreshälfte 2006 erscheinen. Auf beide Drucker gibt Samsung eine zweijährige Garantie mit Vor-Ort-Service.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 4,99€
  3. 25,99€
  4. (-58%) 21,00€

th80 10. Mär 2006

Ersteres: Siehe Handbuch. Bei Canon ist das meist auf CD recht ausführlich enthalten...

ChriDDel 10. Mär 2006

HP Officejet Pro K550DTN so hieß das Teil http://www.druckerchannel.de/device_info.php...

Maetu 09. Mär 2006

Das stimmt so nicht. Schau bei den Tintenstrahlern, Canon Pixma haben Duplex und kosten...

TomK32 09. Mär 2006

Diese "Fässchen" sind kein besonderes Novum, bei ein paar größeren Druckern hab ich mal...

Zustimmung 09. Mär 2006

Mir auch, Druckerchannel rockt :)


Folgen Sie uns
       


Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020)

Das Concept One ist das erste Konzept-Smartphone von Oneplus - und dient dazu, die ausblendbare Kamera zu demonstrieren.

Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

    •  /