Abo
  • IT-Karriere:

Gamesload will sich auf Casual-Games stürzen

500 Gelegenheitsspiele bis Mitte 2006 bei T-Online

Mit "Gamesload" bietet T-Online Computerspiele zum kostenpflichtigen Download an, doch das Angebot ist eher bescheiden und wenig aktuell. Dennoch, T-Online will das Angebot zur zentralen Online-Anlaufstelle für Spieler machen. Dabei will sich T-Online nun verstärkt Gelegenheitsspielern widmen und das Angebot an Casual-Games weiter ausbauen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bis Mitte 2006 sollen über 500 Casual-Games (von "Atlantis" bis "Zuma Deluxe") in das Titelangebot von Gamesload übernommen werden. Auch das "Moorhuhn" soll dort zu finden sein.

Stellenmarkt
  1. medavis GmbH, Karlsruhe
  2. GÖRLITZ AG, Koblenz

Laut Peter Kerckhoff, Leiter Content und Portal bei T-Online, ist die Plattform, die im August 2005 online ging, "erfolgreich gestartet". Konkrete Zahlen nennt Kerckhoff aber nicht.

Zu den derzeit aktuellen Titeln, die über Gamesload zu haben sind, zählen "DTM Race Driver 3" von Codemasters und das Atari-Rennspiel "Crashday" sowie "Rainbow Six: Lockdown".



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

heintje 16. Mär 2006

nein, er hat schon wirklich recht. obwohl man auch andere player in diesem bereich nennen...

pixel2 13. Mär 2006

exakt. steht doch auch so im artikel!? also spiele, wie tetris, solitär, Schach... also...

JTR 13. Mär 2006

Ich denke, da bleibe ich doch lieber bei den Angeboten von IGN. Die dürften schneller...


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /