Abo
  • Services:

Wengo: Telefonieren direkt aus Firefox heraus

Wengophone-Firefox-Erweiterung für Mac, Linux und Windows

Das französische Unternehmen Wengo hat für sein Software-VoIP-Telefonangebot eine Firefox-Erweiterung vorgestellt, die es in Versionen für MacOS, Linux und Windows kostenlos zum Download gibt. Neben Gratisgesprächen direkt über das Internet wird auch eine Verbindung ins herkömmliche Telefonnetz angeboten, die dann allerdings Geld kostet.

Artikel veröffentlicht am ,

Wengo-Firefox-Erweiterung
Wengo-Firefox-Erweiterung
Die im Firefox als Sidebar integrierte Erweiterung bietet neben Telefonie auch Chat an. Die Standalone-Version Wengophone, die das Unternehmen schon seit längerem anbietet, beherrscht zudem den SMS-Versand und Videokonferenzen.

Stellenmarkt
  1. BAUER Aktiengesellschaft, Schrobenhausen
  2. KOSTAL Holding, Lüdenscheid

Der besondere Charme an der Wengo-Firefox-Erweiterung ist zum einen die Tatsache, dass betriebssystemübergreifend telefoniert werden kann und zum anderen die direkte Integration in den Browser, die so weit geht, dass man Telefonnummern von Webseiten direkt kopieren und dann wählen kann. Dazu bietet die Erweiterung ein Kontaktverzeichnis, wie es auch Instant Messenger anbieten, sowie eine Kontensuche, die über alle Wengo-Benutzer hinweg arbeitet.

Die Anrufe ins Festnetz kosten Geld. Dazu kann ein Guthaben in 5- oder 10-Euro-Portionen vorab gekauft und dann abtelefoniert werden. Die Guthaben sind sechs Monate gültig.

Wengo-Firefox-Erweiterung
Wengo-Firefox-Erweiterung
Anrufe ins Festnetz nach Frankreich, Irland, Deutschland, Spanien, die Niederlande, Italien und Großbritannien, USA und Kanada kosten pro Minute einen Eurocent. Anrufe beispielsweise zu Mobiltelefonen in Deutschland werden mit 18 Eurocent pro Minute abgerechnet.

Der WengoPhone-Quellcode für die Standalone-Applikation kann unter www.openwengo.com heruntergeladen werden. Der Quellcode für die Firefox-Erweiterung soll noch folgen. Die Preisliste für die Anrufe ins weltweite Fest- und Mobilfunknetz steht ebenfalls online zur Verfügung.

Die Firefox-Erweiterungen sind für die Windows-Variante 1,5 MByte groß - MacOS X und Linux-Anwender müssen ungefähr 2,3 MByte herunterladen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. bei Caseking kaufen

tricky 10. Feb 2007

dafür stell ich mir das schon praktisch vor: Man packt sein Stick irgendwo in nen...

Anonymous Coward 09. Mär 2006

[_] du verstehst Zynik. [_] du kannst dich in einem normalen Artikulieren. du hast mal...

Kotzklotz 09. Mär 2006

Ich habe eine erste VErsion versucht unter Gentoo zu installieren, magischerweise haben...

Mein Senf 09. Mär 2006

Ich brauche ein einfaches Plugin, was eine markierte Telefonnummer an den Dialserver...

-666- 09. Mär 2006

hmmmm frosch


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
    Elektroautos
    Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

    Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
    2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
    3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

      •  /