Abo
  • IT-Karriere:

Mindstorms NXT: Lego setzt auf Open Source

Roboterbausatz soll im Oktober 2006 für 279,- Euro nach Europa kommen

Lego will das Betriebssystem seines neuen Robotermodells "Mindstorms NXT" als Open Source veröffentlichen, auch sämtliche technischen Details dazu und Schnittstellen offen legen, kündigte Sören Lund, Chef der Mindstorms-Abteilung bei Lego, im Gespräch mit der Tageszeitung "Die Welt" an.

Artikel veröffentlicht am ,

Mindstorms NXT
Mindstorms NXT
Der NXT löst den populären Vorgänger "Mindstorms RCX" ab und ist auch auf der CeBIT zu sehen. Er wird durch drei Servomotoren bewegt, ein Rotationssensor soll für präzise Bewegungsabläufe sorgen. Dazu kommen zwei weitere Sensoren: ein Ultraschallsensor zur Entfernungsmessung sowie Bewegungs- und Objekterkennung. Ein neuer Soundsensor hingegen soll es dem Roboter ermöglichen, auf akustische Kommandos zu reagieren. Die Berührungs- und Lichtsensoren wurden zudem noch einmal verbessert.

Stellenmarkt
  1. Interflex Datensysteme GmbH & Co. KG, Berlin
  2. telent GmbH, Backnang

Mit dem Schritt zu Open Source will der Konzern der Community, die für den RCX bereits alternative Betriebssysteme und Programmiersprachen entwickelt hat, entgegenkommen und zu eigenen Erfindungen animieren. Auch Leergehäuse sollen bereitgestellt werden, so dass Entwickler eigene Robotersensoren für den NXT herstellen können, kündigte Lund gegenüber der Welt an. Lego will zudem die Möglichkeit bieten, solche Zusatzelemente über die Mindstorms-Seite legomindstorms.com zu vertreiben.

Das komplett neu entwickelte Roboter-Set basiert auf einem 32-Bit-Prozessor mit Arm7-Kern und 256 KByte Programmspeicher. Es soll sich via USB oder Bluetooth programmieren und fernsteuern lassen. Laut "Welt" wird Lego zunächst 150.000 bis 200.000 Roboter-Sets in den USA auf den Markt bringen, im Oktober 2006 soll Mindstorms NXT dann auch seinen Weg nach Europa finden, zum Preis von 279,- Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 2,99€
  3. 7,99€

rue25 09. Mär 2006

schade, dass Fischertechnik als deutscher Pendant, diesen Zug verschlafen hat. Raimund...

Asimov 09. Mär 2006

Auf die Gefahr hin, mich als absolut unwissend zu outen, bringt mich Ihre/Deine Antwort...

Fischertechnikm... 09. Mär 2006

Ich bin dabei :)

Wissard 09. Mär 2006

... es nicht darum geht, irgendwas auf irgendeine Community abzuwälzen. Es geht darum...

Torg 09. Mär 2006

Klugscheisser. Es geht nicht darum, ob die Hardware es mitmacht, sondern um die...


Folgen Sie uns
       


Die Commodore-264er-Reihe angesehen

Unschlagbar günstig, unfassbar wenig RAM - der C16 konnte in vielen Belangen nicht mit dem populären C64 mithalten.

Die Commodore-264er-Reihe angesehen Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


      •  /