Dell-Notebook mit Core-Duo und Breitbild-LCD ab 980,- Euro

Ohne OS-Booten Bilder, Videos und Musik abspielen

Mit dem Inspiron 6400 hat Dell ein neues Breitbild-Notebook angekündigt, das mit Intels Core-Duo-Prozessor ausgerüstet ist. Als Grafiklösung ist der Intel Graphics Media Accelerator 950 vorgesehen, der sich an bis zu 256 MByte des Hauptspeichers gütlich tut.

Artikel veröffentlicht am ,

Dell Inspiron 6400
Dell Inspiron 6400
Das 15,4-Zoll-Display gibt es mit einer WXGA-Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkten oder einer WSXGA+-Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixeln. Beim WXGA-Display besteht die Wahl zwischen der herkömmlichen Anti-Reflex-Beschichtung oder der kontraststärkenden, aber manche Anwender irritierenden spiegelnden Bildschirmoberfläche (TrueLife). Das WSXGA+-Display gibt es nur mit TrueLife.

Stellenmarkt
  1. Senior Analyst Corporate Strategy (m/w/d)
    akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Stuttgart
  2. Chief Architect (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)
Detailsuche

Das Inspiron 6400 kann mit SATA-Festplatten mit bis zu 100 GByte Kapazität und Dual-Layer-DVD-Brennern geordert werden. Die so genannte MediaDirect-Technologie erlaubt das Abspielen von Filmen, Musik und Fotos auch ohne Booten des Betriebssystems.

Der Rechner bietet zudem einen 5-in-1-Kartenleser sowie für Erweiterungen einen ExpressCard-Slot. Das Gerät soll ungefähr 2,8 kg wiegen und misst 356 x 265 x 36,6 mm. Der Lithium-Ionen-Akku mit 53 Wh und sechs Zellen soll eine Betriebsdauer von bis zu 5,13 Stunden erlauben. Optional gibt es auch einen Akku mit Wh 80 und neun Zellen, wobei die Laufzeit damit nicht angegeben wurde.

Dell Inspiron 6400
Dell Inspiron 6400
Der Rechner verfügt über vier USB-2.0-Abschlüsse, S-Video-Out, Firewire400, VGA, Fast-Ethernet, ein 56K/V.92-Modem sowie Stereo-Line-Out und einen Eingang für ein Mikrofon. Mit abnehmbaren Gehäusepanelen in den Farbtönen "Charcoal-Leder", "Carbon", "Kirschholz" und "Mittelmeerblau" kann man es dem eigenen Geschmack anpassen.

Golem Karrierewelt
  1. Airtable Grundlagen: virtueller Ein-Tages-Workshop
    31.08.2022, Virtuell
  2. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Dell Inspiron 6400 soll ab 979,- Euro zzgl. Versand erhältlich sein. Für dieses Geld bekommt man einen Intel-Core-Duo-T2300-Prozessor, 512 MByte DDR-2-Speicher, eine 60 GByte fassende SATA-Festplatte, das niedrigauflösendere 15,4-Zoll-Display, WLAN mit 54 MBit/s, Fast-Ethernet, ein V92-Modem sowie einen 8fach-Multinorm-DVD-Brenner und Microsoft Windows XP Home Edition. Optional kann man auch Windows Media Center ordern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


HansHG 09. Mär 2006

Die Specs sehen auf dem ersten Blick gut aus - aber das Ding hat kein DVI Ausgang. Gibt...

Samsunger 09. Mär 2006

"max. 128 MB Intel Graphic Media Accelerator 950" Was schreibt denn der dumme Focus da...

wasd 09. Mär 2006

Das ist allerdings ein Riesenschwachsinn von Dell. Grad die Leute, die das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Code-Genossenschaften
Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad

Programmieren ohne Chef, das klingt für Angestellte wie ein Traum. Kleine Unternehmen wagen eine hierarchiefreie Graswurzelrevolution.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

Code-Genossenschaften: Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad
Artikel
  1. TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
    TADF Technologie
    Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

    Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

  2. Gig-Economy: Flink-Fahrer wollen einen Betriebsrat
    Gig-Economy
    Flink-Fahrer wollen einen Betriebsrat

    Ein weiteres Start-up könnte eine Mitarbeiterorganisation bekommen. Das kündigten die Berliner Kuriere des Onlinelieferdienstes heute an.

  3. Geforce GTX 1630: Nvidia bringt extralahme Grafikkarte - wegen Intel
    Geforce GTX 1630
    Nvidia bringt extralahme Grafikkarte - wegen Intel

    Die Geforce GTX 1630 wird unter der Arc A380 positioniert, weshalb Nvidia einen alten Chip in stark beschnittener Form wieder aufleben lässt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • MindStar (MSI RX 6700 XT 499€, G.Skill DDR4-3600 32GB 165€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Nur noch heute: NBB Black Week • Top-TVs bis 53% Rabatt • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /