Microsoft: Xbox Live ist erfolgreich

Jeder zweite Xbox-360-Kunde nutzt den Online-Dienst

Microsoft freut sich über einen erfolgreichen Start seines überarbeiteten Online-Dienstes Xbox Live, der mit Erscheinen der Xbox 360 neu aufgelegt wurde. Über die Hälfte aller weltweit verkauften Xbox 360 nutzen Xbox Live und die Kunden verbringen dort mehr Zeit als je zuvor, so Microsoft.

Artikel veröffentlicht am ,

Rund 85 Prozent derer, die Xbox Live mit Microsofts neuer Konsole nutzen, haben sich bereits Inhalte wie Trailer, Spieldemos oder Spielerbilder vom Xbox-Live-Marktplatz heruntergeladen. Zudem werden täglich rund 600.000 Textnachrichten über den Dienst ausgetauscht, teilt der Hersteller mit. Die beliebtesten Spiele sind Call of Duty 2, Perfect Dark Zero, Project Gotham Racing 3, "Need for Speed: Most Wanted" und Dead or Alive 4.

Auch die über Xbox Live angebotenen kleineren Arcade-Spiele werden genutzt. Etwa 40 Prozent der angemeldeten Xbox-Live-Nutzer spielen die kostenpflichtigen Mini-Spiele, der Bereich kommt seit Markteinführung von Xbox 360 Ende 2005 auf über zwei Millionen Downloads. Die beliebtesten Arcade-Games sind Geometry Wars, Gauntlet, Belewed II und Zuma.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Boehse-Onkelz 13. Mär 2006

Ich habe mit der XBox 360 Quake 4 gespielt und bin bei einer Mission schneller als meine...

Bibabuzzelmann 12. Mär 2006

Das muss aber noch sein *fg* "Ein Interview des amerikanischen Magazins "Variety" mit...

Bibabuzzelmann 09. Mär 2006

Einer muss das doch für dich tun *g



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klima-Ticket
Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket

Das Neun-Euro-Ticket könnte als Klimaticket weiterlaufen. Das geht aus einem Vorschlag für ein neues Klimaschutzsofortprogramm hervor.

Klima-Ticket: Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket
Artikel
  1. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deepfake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

  2. Feuerwehr: E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen
    Feuerwehr
    E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen

    Feuerwehrleute in Hessen hatten Probleme, einen Elektroauto-Brand, der auf ein Wohngebäude übergriff, zu löschen. Auf dem Dach befand sich Photovoltaik.

  3. Studie VW ID.Aero vorgestellt: Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen
    Studie VW ID.Aero vorgestellt
    Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen

    Nach der elektrischen Kompaktklasse und SUVs legt VW nun mit einer Limousine nach. Die Studie ID.Aero erinnert sehr stark an ein Verbrennermodell.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /