Abo
  • Services:

Maxdata: Fast jeder Vierte soll gehen

Maxdata-Chef Jürgen Renz nimmt seinen Hut

Für den PC-Hersteller Maxdata ist das Geschäft in den ersten beiden Monaten 2006 schlechter gelaufen als erwartet. Das Unternehmen reagiert darauf mit einem Restrukturierungsprogramm, in dessen Rahmen 300 Stellen abgebaut werden sollen, das ist knapp ein Viertel der Belegschaft.

Artikel veröffentlicht am ,

In einer außerordentlichen Sitzung am 8. März 2006 hat der Aufsichtsrat der Maxdata AG ein umfassendes Restrukturierungsprogramm beschlossen und damit zugleich grünes Licht für umfangreiche Maßnahmen gegeben. Maxdata soll neu positioniert und Vertriebsaktivitäten gestärkt werden.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Zugleich wurden aber auch drastische Maßnahmen zur Kostensenkung über alle Bereiche des Unternehmens im In- und Ausland beschlossen: Dazu gehört vor allem die Streichung von 300 Stellen.

Zudem tritt Maxdata-Chef Jürgen Renz von seinem Amt als Vorstandsmitglied und Sprecher des Vorstands der Maxdata AG mit sofortiger Wirkung zurück. Der bisherige Finanzchef Thomas Stiegler, der seit 2001 dem Vorstand angehört, soll von Jürgen Renz zusätzlich das Ressort Sales und Marketing sowie die Funktion als Sprecher des Vorstandes übernehmen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Sereno Blatz 08. Mär 2007

das kann ich nur bestätigen erst hat der Jürgen Renz die IBM (Händler discounts...

Ex... 09. Mär 2006

MD Austria wird davon genauso betroffen sein wie UK, PL, ES usw. Lt. Pressebericht wird...

Unwichtig 09. Mär 2006

*hehe* schon verstanden. Aber muss auch sagen, dass ich mit Maxdata sehr zufrieden bin...

guest 08. Mär 2006

LOL Schon nach dem lesen der Überschrift "Maxdata: Fast jeder Vierte soll gehen" war der...


Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
    Gaming-Tastaturen im Test
    Neue Switches für Gamer und Tipper

    Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
    2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
    3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

    Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
    Resident Evil 2 angespielt
    Neuer Horror mit altbekannten Helden

    Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
    Von Peter Steinlechner

    1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

      •  /