• IT-Karriere:
  • Services:

Logitech mit zwei neuen Harmony-Fernbedienungen

Harmony 785 mit Farbdisplay und Akku-Ladestation

Logitech hat mit den Modellen 555 und 785 zwei neue Harmony-Fernbedienungen auf der CeBIT 2006 vorgestellt. Während das Modell 785 mit einem Farbdisplay versehen ist, kommt in der Infrarot-Fernbedienung Harmony 555 ein monochromes Display zum Einsatz. Beide Fernbedienungen können eine Reihe von Geräten aus der Unterhaltungselektronik steuern.

Artikel veröffentlicht am ,

Logitech H785
Logitech H785
Die IR-Fernbedienung Harmony 785 wird über ein Farbdisplay gesteuert und eine Ladestation lädt den integrierten Akku auf. Auf der Gehäuseunterseite befinden sich Griffmulden, womit die Fernbedienung angenehm in der Hand liegen soll. Das Display dient außer zur Statusanzeige auch als Steuerungszentrum, das über Tasten neben dem Display bedient wird. Unterhalb des Displays stehen Zahlen- und Bedientasten zur Verfügung, wie man sie von üblichen Infrarot-Fernbedienungen kennt. Logitech verspricht, mit Hinweistexten zu helfen, falls ein Gerät mal nicht reagieren sollte. Auf Grund der Antwort des Anwenders nimmt die Fernbedienung eine Neukonfiguration vor, um das Problem abzustellen.

Stellenmarkt
  1. Bezirkskliniken Mittelfranken, Erlangen, Engelthal bei Nürnberg
  2. W3L AG, Dortmund

Logitech H555
Logitech H555
Im Unterschied zur 785 bringt die Harmony 555 ein monochromes Display mit, wird aber gleichfalls über Kontexttasten neben dem Display gesteuert. Auch hier stehen die üblichen Fernbedienungselemente bereit wie Wiedergabetasten und ein Ziffernfeld für Zahleneingaben.

H785
H785
Wie gewohnt lassen sich mit den Harmony-Fernbedienungen mehrere Geräte auf einen Schlag ein- oder ausschalten, wobei sich die Fernbedienung den Zustand des betreffenden Gerätes merkt, so dass hier kein einfaches Makro zuschlägt. Das soll verhindern, dass etwa versehentlich Geräte eingeschaltet werden, obwohl man sie eigentlich ausschalten will. Durch diese Möglichkeit verspricht sich Logitech, dass sich typische Anwendungsszenarien leicht durchführen lassen. Will der Nutzer Musik hören, schaltet ein Tastendruck, Verstärker, Radio und CD-Player an, während der TV-Modus stattdessen den DVD-Player und den Fernseher einschaltet.

H555
H555
Mit der Harmony-Fernbedienung werden mehrere Geräte im Unterhaltungsbereich per Infrarot gesteuert, wobei verschiedene Hersteller unterstützt werden. Anders als bei anderen lernbaren Fernbedienungen werden die Geräte-Codes per PC auf die Fernbedienung übertragen. Dazu lädt man die gewünschten Geräte-Codes am PC und übermittelt diese per USB-Verbindung an die Fernbedienung. Dazu pflegt Logitech eine Geräte-Code-Datenbank, die derzeit mehr als 120.000 Geräte von über 3.300 Herstellern kennt. Logitech verspricht, dass sich die Einrichtungszeit der Fernbedienungen auf 30 Minuten beläuft.

Logitech will die Harmony 785 zum stolzen Preis von 249,99 Euro im Juni 2006 auf den Markt bringen. Für 129,- Euro erscheint zuvor die Harmony-Fernbedienung 555 im Mai 2006.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-70%) 2,99€
  3. 23,99€
  4. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...

brusch 23. Aug 2007

Wenn man so einen Mist mal in den Händen hatte, dann reicht es eine Weile und man...

brusch 23. Aug 2007

Hallo Nachwächter, die Kommentare waren zur 525. Vielleicht hat sich ja signifikant was...

brusch 20. Mär 2007

Die Software ist nicht gewöhnungsbedürftig, sondern Dreck. Übrigens eine Beobachtung...

Ihr Name 09. Mär 2006

Ihr größtes Manko IMO ist, dass sie praktisch nicht blind zu bedienen ist. Dafür sind...

M-M-A 08. Mär 2006

obligatorisch. Oder kann das auch OGG?


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /