Abo
  • Services:
Anzeige

Toshiba: Erstes Notebook mit HD DVD

Qosmio G30-145 mit 17-Zoll-Display unterstützt 1080p

Mit dem Qosmio G30-145 zeigt Toshiba auf der CeBIT ein erstes Notebook mit integriertem HD-DVD-Laufwerk, das allerdings keine Medien beschreiben kann. Auf seinem 17-Zoll-Display kann es Filme in einer Auflösung von 1080p anzeigen und soll LCD-Fernseher samt DVB-T-Empfänger, virtuellem Surround-Sound-System, HDD/DVD-Rekorder und PC in einem Gerät verkörpern.

Qosmio G30
Qosmio G30
Im Inneren des High-End-Notebooks kommt Intels Core Duo T2600 mit 2,17 GHz zum Einsatz. Ihm zur Seite stehen 2 GByte Arbeitsspeicher. WLAN wird nach 802.11a/b/g unterstützt und auch Bluetooth V2.0+EDR und Gigabit-Ethernet beherrscht das Gerät. Als Grafikchip findet Nvidias GeForce Go 7600 mit 256 MByte Grafikspeicher Einsatz.

Anzeige

Qosmio G30
Qosmio G30
Vor allem aber mit dem integrierten HD-DVD-ROM-Laufwerk grenzt sich das neue Qosmio-Notebook ab. Entsprechende Medien von Toshibas DVD-Nachfolger beschreiben kann das Laufwerk aber nicht. Immerhin wartet das Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln (WXGA+) auf und kann so auch die höchste HDTV-Auflösung 1080p darstellen.

Für hohe Audio-Qualität sollen integrierte Lautsprecher der Odyssey-II-Serie von Harman/Kardon sorgen. In Verbindung mit einem 1-Bit-Digitalverstärker und dem integrierten SigmaTel-HD-Audio-Chip, der Dolby Home Theater beherrscht und damit virtuellen Surround-Sound erzeugen kann, soll Heimkino-Atmosphäre entstehen, sagt zumindest Toshiba.

Qosmio G30
Qosmio G30
Wie alle Geräte der Qosmio-Reihe lässt sich auch der Qosmio G30-145 ohne Hochfahren des Betriebssystems problemlos als TV-Gerät nutzen (Analogsignal). Der integrierte TV-Tuner mit externer Antenne eignet sich für analogen und digitalen (DVB-T) Empfang. Ebenfalls unabhängig vom Betriebssystem ist das Abspielen von CDs und DVDs möglich. Auch eine Fernbedieung liegt bei.

Als digitaler Videorekorder ist das Gerät ebenfalls einsetzbar, dazu stecken zwei SATA-Platten mit je 120 GByte im System.

Als multimediataugliche Schnittstellen stehen beim Qosmio G30-145 die Standards S/PDIF, S-Video in/out und ein HDMI-Anschluss zur Verfügung. Ein 5-in-1-Speicherkartenleser verarbeitet Formate wie SD, MMC, MemoryStick (Pro) und XD-Picture-Card. Hinzu kommen vier USB-2.0-Schnittstellen.

Das Qosmio G30-145 soll im zweiten Quartal 2006 zu haben sein, ein Verkaufspreis steht derzeit noch nicht fest.


eye home zur Startseite
boemer 08. Mär 2006

Die da bei Toshiba sind doch richtig blöd geworden... So eine breite Laptop, und dann so...

sm 08. Mär 2006

https://www.golem.de/showhigh2.php?file=/0601/43024.html&wort[]=toshiba&wort[]=wm

jojojij 08. Mär 2006

..ist ja noch nicht entgültig fertig... wer da von Anfang an dabei sein will und sich das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen
  2. Travian Games GmbH, München
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Hexagon Geosystems Services AT GmbH, Dornbirn (Österreich)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 5,55€
  2. (-13%) 34,99€
  3. 1,29€

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. Colt Technology Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen
  2. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  3. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"

Soziale Medien: Mein gar nicht böser Twitter-Bot
Soziale Medien
Mein gar nicht böser Twitter-Bot
  1. Soziale Medien Social Bots verzweifelt gesucht

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

  1. Re: Alles nur kein Glasfaser

    MrZomg | 18:32

  2. Strahlung und so?

    otraupe | 18:31

  3. Re: Das Konzept war schon mal ein Reinfall

    M.P. | 18:31

  4. AoE2 DE? Aha, Kundenverarsche in meinen Augen.

    xMarwyc | 18:28

  5. Re: Die Performance war auch schon bei AoE2HD...

    xMarwyc | 18:26


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel