Abo
  • Services:

Lite-On: Kopierknopf am Brenner für CDs und DVDs

EZ-DUB wird bei Lite-Ons externen DVD-Brennern eingebaut

Lite-On will künftig in allen externen DVD-Brennern die Funktion EZ-DUB einbauen. Zwei zusätzliche Knöpfe auf dem Brenner leiten damit die Vervielfältigung einer CD oder DVD ein, die man in den Brenner legt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Verfahren läuft in wenigen Schritten ab. Zunächst legt man die zu kopierende Scheibe in den Brenner und drückt den DUB-Knopf. Wenn der Inhalt eingelesen wurde, tauscht man die Vorlage gegen einen leeren Rohling aus und die Kopie wird erzeugt.

Stellenmarkt
  1. HALLESCHE Krankenversicherung auf Gegenseitigkeit, Stuttgart
  2. ANSYS Germany GmbH, Darmstadt (near Frankfurt/Main), Otterfing (near Munich)

Die Geräte sind natürlich auch als normale Laufwerke zu verwenden. Lite-On legt ein Programm bei, das auf dem Desktop ein Symbol anlegt, mit dem auch Datei-Backups auf DVD oder CD in wenigen Schritten erfolgen können. Man zieht die zu sichernde Datei oder das Verzeichnis auf jenes Symbol, legt einen Rohling ein und drückt dann auf dem Laufwerk den "File"-Knopf, der den Brennvorgang auslöst. Neben dieser Windows-Software ist außerdem Nero im Lieferumfang enthalten.

Lite-On SHW-1635SU
Lite-On SHW-1635SU

Der Lite-On SHW-1635SU ist der nächste DVD-Brenner, der mit der EZ-DUB Technologie ausgestattet sein soll. Das Laufwerk beschreibt Double Layer und Dual-Layer-Medien mit maximal 8facher und DVD+-Medien mit maximal 16facher Geschwindigkeit. DVD-RWs sollen mit maximal 6facher Geschwindigkeit wiederbeschrieben werden können.

Der Lite-On SHW-1635SU wird per USB 2.0 an den Rechner angeschlossen. Er soll 99,- Euro kosten und ab Ende März 2006 erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

score365 09. Mär 2006

da in deutschland das umgehen jeglichen kopierschutzes verboten ist und sogar software...

gsd 09. Mär 2006

ist schon klar, ist hier aber nicht der Fall bzw gab es schonmal solche Lösungen...

gsd 09. Mär 2006

vielleicht arbeitest du viel effizienter als er :-D ist eine gute Übung, darfst dann bei...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
    Kaufberatung
    Der richtige smarte Lautsprecher

    Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
    Von Ingo Pakalski

    1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
    2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
    3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
    Desktops
    Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

    Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
    Ein IMHO von Hanno Böck

    1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
    2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
    3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

      •  /