Abo
  • Services:

Media-Center-Software ShowShifter am Ende

Quellcode zu verkaufen: "ShowShifter is dead. Long live ShowShifter!"

Der US-Software-Entwickler Home Media Networks (HMN) Limited ist nicht mehr - der Quellcode der bekannten und auch in Europa verkauften Media-Center-Software ShowShifter steht zum Verkauf. Die HMN-Gründer und Entwickler von ShowShifter haben bereits ein neues Unternehmen gegründet und bieten ihre Dienste auch gleich dem potenziellen Käufer des ShowShifter-Quellcodes an.

Artikel veröffentlicht am ,

Das für Windows verkaufte ShowShifter bietet die üblichen Funktionen einer Media-Center-Software - von der Medienverwaltung bis zur Videorekorderfunktion mit Timeshifting und integrierter Fernsehzeitung -, verfügt aber auch über die eine oder andere Besonderheit. Die Liquidierung von HMN umfasst u.a. den Verkauf der Markenrechte an ShowShifter, dessen Code und Domains. Mit dem Erwerb des Quellcodes sollen Käufer die Software ohne weitere Lizenzgebühren nutzen, verändern und verkaufen können.

Stellenmarkt
  1. MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbrettach
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Media-Center-Software ShowShifter am Ende
Media-Center-Software ShowShifter am Ende
Falls der potenzielle Käufer die Software nicht selbst für eigene Hardware oder ein eigenes Endkundenprodukt erweitern und anpassen will, bietet sich das ShowShifter-Team in Form des neu gegründeten Dienstleisters BT&T Services für Entwicklungstätigkeiten an. Zudem weist man darauf hin, dass der Code günstiger verkauft werde als mancher denken dürfte.

Das Angebot an Media-Center-Anwendungen mit Videorekorderfunktion ist recht groß - es gibt einige kommerzielle Produkte und viele freie Projekte. Auch Microsoft mischt mit der Windows Media Center Edition seit einigen Jahren mit. Ob jemand den ShowShifter-Code kauft, bleibt abzuwarten - vor allem im Hinblick auf die vielen freien Alternativen. Ob der Schlachtruf der Entwickler - "ShowShifter is dead. Long live ShowShifter!" - allzu früh verhallt, bleibt also abzuwarten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 899€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 119,90€

Malo 23. Apr 2006

Gott ey Euch fehlt's echt an Objektivität und Hirn! Wenn WMC nun mal eine gute Software...

anonym 08. Mär 2006

kostet 15€ und kann fast alles was showshifter auch kann... (lediglich das aufnehmen on...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /